Donnerstag, 1. September 2016

{Herr Zucker & Salz backt} Heidelbeertorte mit Mascarponecreme

Hallo zusammen,

nach längerer Zeit mal wieder ein Beitrag von Herrn Zucker & Salz.

Wie ihr ja vielleicht noch wisst, hat mein Mann eine Lieblingszeitschrift, was Rezepte für Kuchen/Torten/Gebäck betrifft, nämlich die Sweet Dreams.

Klar dass sein Backwerk mal wieder aus einer der Sweet Dreams Ausgaben stammt, oder? ;-)

Heute gibt's

Heidelbeertorte mit Mascarponecreme








Ihr braucht: eine gefettete 20er Form
Vorgeheizter Ofen: 180°C bzw 160°C bei Umluft


120g weiche Butter +
100g Zucker +
1x Vanillezucker -> schaumig schlagen
3 Eier einzeln unterrühren

130g Mehl +
50g fein gemahlene Mandeln +
1 TL Backpulver +
1 Msp. Kardamom -> mischen und anschließend unter den Teig heben

3 EL Milch +
1 TL Schale einer abgeriebenen Biozitrone -> unterrühren

200g gewaschene und verlesene Heidelbeeren unterheben.

Den Teig in die vorbereitete Form füllen und für ca 
50-60 Minuten backen (Stäbchenprobe)

Nach dem Backen in der Form auskühlen lassen.

Den Boden aus der Form lösen und anschließend (2x) waagerecht teilen. (siehe Anmerkung 1 unten)

Den unteren Boden mit einem Tortenring umschließen.

Füllung:

400g Sahne +
2 EL Zucker -> steif schlagen

250g Mascarpone +
das Mark einer Vanilleschote +
3 EL Zitronensaft +
1 EL Zucker -> glatt rühren, anschließend die geschlagene Sahne unterrühren.

Die Böden mit 2/3 der Creme bestreichen, stapeln und für mindestens 2 Stunden kalt stellen. Den Tortenring danach vorsichtig lösen und die restliche Creme nutzen um den Kuchen rundherum mit Creme einzustreichen.

2 Pck. Keksstäbchen, z.B.  "Mikado" (siehe Anmerkung 2 unten) an den Tortenrand drücken
Die Oberfläche der Torte mit ca 250g gewaschenen und verlesenen Heidelbeeren belegen.

Bis zum Verzehr kalt stellen!

Anmerkung 1: Während des Backens ist hier was schief gelaufen, soll heißen, dass der Kuchen nach dem Backen nicht hoch genug war, um ihn 2x waagerecht zu teilen. Aus diesem Grund wurde bei uns nur 1x waagerecht geteilt. 
Anmerkung 2: Eigentlich sollten die Mikadostäbchen mit weißer Schokolade überzogen sein, aber in unserer Provinz gab's leider nur die Keksstäbchen mit Vollmilchschokolade ;-) 

Macht's schön gut. Bis zum nächsten mal.
LG,
Claudi und Herr Zucker & Salz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien