Dienstag, 9. August 2016

#Kölln Pfannenmüsli

Man kommt aus dem Urlaub nach Hause, sieht das trübe Wetter und möchte am liebsten gleich wieder in den Flieger zurück rennen, kennt ihr das?

Ich jedenfalls kenne dieses Gefühl nur zu gut, denn es hat mich erst kürzlich befallen.
Umso erfreuter war ich, dass der Postbote während unserer Abwesenheit ein Paket von Kölln geliefert hatte, welches meine Stimmung gleich wieder aufhellte und den Groll gegen das deutsche Sommerwetter ein wenig abklingen ließ.

Ok, ich gebe zu, dass ich mich beim Blick auf die Pfanne gefragt habe, was es wohl damit auf sich haben könnte und dass ich die Haferflocken ja schlecht braten könnte, oder?!

Und ob das geht! Pfannenmüsli ist sowas von lecker und schnell gemacht, dass ich es inzwischen schon mehrfach zubereitet habe. Gerne esse ich es in Verbindung mit Joghurt und frischem Obst, aber  auch als Knabberei zwischendurch ist es herrlich geeignet.
In den letzten Tagen kam es recht häufig vor, dass ich im Laufe des Tages immer mal wieder ein kleines Schälchen vom vorbereiteten Pfannenmüsli genascht habe ;-)








Um ganz ehrlich zu sein, roch es schon bei der Zubereitung so gut, dass ich mich nicht zurück halten konnte und mir glatt die Finger verbrannt habe, weil ich mir aus der Pfanne schon was mopsen musste. Macht das also nicht nach und versucht euch zu zügeln bis es abgekühlt ist *räusper*

Und so hab' ich's gemacht:

Etwas Kokosöl in einer beschichteten Pfanne zerlassen
Danach 2 EL Honig zugeben und schmelzen lassen
Anschließend
4 EL kernige Multikorn Flocken +
1 EL Mandeln +
1 EL Haselnüsse +
1 EL Cashews zugeben
Bei mittlerer Hitze von allen Seiten rösten
Zimt nach Geschmack zugeben
Immer wieder rühren, damit das Pfannenmüsli nicht zu braun wird
Als der gewünschte Bräunungsgrad erreicht war, habe ich die Hitze komplett weggenommen und eine Handvoll getrocknete Cranberries zugegeben und die Pfanne noch einen Moment auf der noch heißen Herdplatte gelassen.
Danach das Müsli auf Backpapier geben, etwas ausbreiten und vollständig auskühlen lassen.
Wer (wie ich) Schokolade mag, kann diese nun in gehackter Form zugeben.
Danach in geeignete Gefäße füllen und aufbewahren.




Zusammen mit Joghurt und frischen Früchten ein traumhaft gutes Frühstück!

Und natürlich ist es auch zum Mitnehmen super geeignet ;-)





Na, Lust auf Pfannenmüsli? 

Mein Mann schwärmt übrigens sehr für die Walnuss-Variante. Ich persönlich habe eine große Abneigung gegen Walnüsse, aber extra für Herrn Zucker & Salz habe ich natürlich Pfannenmüsli nur mit Walnüssen zubereitet, klar oder ?! ;-)

Bis demnächst!

LG,
Claudi 


* Die Produkte wurden mir freundlicherweise von Kölln zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde davon jedoch in keiner Weise beeinflusst! *




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien