Montag, 2. November 2015

Gewürzkuchen

Tach :-)

Ja, ich weiß: Gewürzkuchen ist eher etwas, was man während der Adventszeit/Weihnachtszeit backt und isst aber mir war halt danach.
Im Grunde ist es (bei mir) nämlich wie jedes Jahr: Ab Mitte Oktober bricht bei mir die Lust auf Weihnachten aus. Ich würde gerne alles dekorieren, Geschenke verpacken (wenn ich sie denn schon hätte, was natürlich in keinem Jahr so war/ist), einen Baum aufstellen und mir Gedanken über die Weihnachtsbäckerei machen. Ich bin so voller Tatendrang und Vorfreude, dass Weihnachten für mich gerne schon Anfang November sein könnte. 
Und dann: Schwupps, alles rum. 
Alle Welt fängt an zu dekorieren und zu schmücken, ich sehe überall Tonnen von Keksen aus der Weihnachtsbäckerei, die Pläne fürs Weihnachtsessen werden durchgesprochen und ich hab keine Lust mehr und hätte gerne Frühling.
Ihr müsst da jetzt also durch. Bei mir tickt der Weihnachtswecker halt etwas anders und deshalb gibt's hier auch Gewürzkuchen - ziemlich leckeren sogar ;-)




Gewürzkuchen

Ofen vorheizen auf 160°C, Umluft
1 Kastenform, gefettet

 



125g Butter +
125g Zucker - gut verrühren

Nach und nach
2 Eier zugeben und gut unterrühren

1 Prise Salz +
30g Kakao +
50g Zucker +
0,5 TL Nelken (gemahlen) +
0,5 TL Zimt (wer mag, darf auch etwas mehr nehmen) +
1 Prise Muskat - unterrühren

250g Mehl +
1 TL Backpulver - mischen und abwechselnd mit 
1/8 l Milch unter den Teig rühren 

100g Zartbitterschokolade hacken und unter den fertigen Teig heben.

Den Teig in die vorbereitete Form füllen und

50-60 Minuten backen (Stäbchenprobe)

Nach dem Backen kurz in der Form auskühlen lassen, dann aus der Form lösen und komplett erkalten lassen.

Für den Guss:

200g Puderzucker +
Zimt nach Belieben +
etwas Apfelsaft - vermischen und den Kuchen anschließend damit bestreichen

Tipp: Ok, ich fand es jetzt auch ein wenig übertrieben, aber der Kuchen schmeckt sagenhaft lecker, wenn ihr auf den (noch nicht trockenen) Guss gebrannte Mandeln streut.
Ein super schnelles und vor allen Dingen gelingsicheres Rezept für Gebrannte Mandeln, habe ich bereits verbloggt und ihr findet es HIER





Ich wünsche euch eine schöne Woche!

LG,
Claudi 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien