Dienstag, 24. März 2015

Kinder in der Küche: Quarkbrötchen, Schnittlauch- & Tomatenbutter, Rührei

... man könnte auch sagen, dass ich den Kindern heute gezeigt habe, wie sie ihre Eltern mit einem schönen Osterfrühstück überraschen können ;-) 

Bescheid wissen sie also und dass sie es wirklich gut können, haben sie heute unter Beweis gestellt - ob sie es zu Ostern zu Hause umsetzen und Mama und Papa ein Frühstück (ans Bett) servieren, bleibt abzuwarten ;-) 

 

Für etwa 15 Quarkbrötchen


Backofen vorheizen auf 180°C, Umluft
Backbleche mit Backpapier auslegen

500g Quark +
500g Dinkelmehl +
1,5 Tütchen Backpulver +
3 Eier +
1,5 TL Salz +
ein wenig Milch +
1 Eiweiß (Eigelb aufheben, wird noch gebraucht) - in einer Schüssel vermengen und mit den Knethaken des Mixers zu einem Teig verkneten.
Der Teig ist zäh und klebrig.
Mit zwei Esslöffeln kleine Teigportionen abstechen und auf das Backblech geben. Die Teighäufchen sollten in etwa die gleiche Größe haben.

Das übriggebliebene Eigelb etwas verquirlen und die Brötchen damit bestreichen, anschließend können die Brötchen nach Wunsch mit verschiedenen Körnern bestreut werden - in unserem Fall gab's Sonnenblumenkerne (oder "nackige" Brötchen) 

Ca 20 Minuten backen.





Währenddessen werden zwei Buttersorten und zum Schluss die Rühreier zubereitet







... Und wenn die Brötchen lauwarm abgekühlt sind, darf serviert werden






Wenn das mal nicht einen guten Start in den Tag garantiert.

Das war übrigens erstmal der letzte Beitrag von den Kinder aus der Küche. Wir verabschieden uns in die Osterferien und melden uns dann im April in alter Frische wieder zurück.

Bis dahin wünsche ich allen ein paar entspannte Tage und ein schönes Osterfest!

LG,
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien