Donnerstag, 15. Januar 2015

Vegetarische Frikadellen

Hallo ;-)

Einer meiner Söhne hat mit Beginn des neuen Jahres beschlossen sich vegetarisch zu ernähren. Ehrlich gesagt habe ich damit gerechnet, dass sein guter Vorsatz nicht lange anhalten wird, denn bei meiner Tochter fiel vor ca einem Jahr auch mal die Entscheidung, ab sofort Vegetarier zu sein und jegliches Fleisch zu meiden.
Ganze drei Tage ernährte sie sich fleischlos - und dann gab's hier Spaghetti Bolognese. Der gute Vorsatz war dahin und die für sie zubereitete Gemüsebolognese wurde gekonnt ignoriert.
So oder so ähnlich stellte ich mir den Ablauf bei meinem Sohn auch vor.

Unseren Fleischkonsum haben wir bereits vor etlichen Monaten reduziert und daher ist es hier auch recht überschaubar, wieviel Fleisch wir essen. Ganz auf Fleisch verzichten möchten wir nicht, denn jeder von uns hat so sein Lieblingsgericht, welches schmerzlich vermisst werden würde. 

Seit 15 Tagen haben wir nun einen Vegetarier in unserer 6-köpfigen Runde und das ist für mich natürlich Grund genug, mich mal wieder nach neuen, für uns noch unbekannten Gerichten umzusehen. Klar gibt's recht viele Mahlzeiten die sowieso ohne Fleisch zubereitet werden, aber ich weiß ja nicht wie das bei euch so ist, hier ist es jedenfalls so, dass ich früher oder später denke, dass ich eigentlich immer das Gleiche koche und dass mich mein Speisenplan dann nervt und ich ihn als laaaangweilig empfinde.

Ganz und gar nicht langweilig fanden wir diese vegetarischen Frikadellen und deshalb wird es sie hier auch wieder geben ;-)





Für ca 16 Frikadellen braucht ihr:

300g Reis - in Brühe kochen, abkühlen lassen

300g geriebenen, herzhaften Käse +
4 große geraspelte Möhren +
4 Zwiebeln, in kleine Würfel geschnitten +
4 Eier +
2 Zehen Knoblauch, in kleinste Würfel +
den abgekühlten Reis +
ordentlich Pfeffer, Salz, Paprika - alles vermengen
Soviele Semmelbrösel zugeben, bis eine formbare Masse entsteht. Alles eine Weile (ca 15 Minuten) ruhen lassen.
Danach Frikadellen formen. Die geformten Frikadellen panieren und anschließend bei mittlerer Hitze goldgelb braten.


Dazu gab's Kartoffel-Erbsen-Püree 




Was ist denn euer liebstes vegetarisches Gericht?


Bis bald.

LG,
Claudi

Kommentare:

  1. Yum! Die sehen sehr lecker und knusprig aus!
    Ich bin gespannt wie lange Dein Sohn durchhält. Meine Freundin wurde ungefähr im selben Alter zur Vegetarierin und ist es bis heute.
    Ich wollte letztes Jahr nach einer Darmkrankheit auch dauerhaft auf Fleisch verzichten, habe es aber nicht geschafft und kaufe seither in kleinen Mengen beim Metzger meines Vertrauens hochwertige Ware. Das kann ich nun vertreten.
    Ich freu mich auf weitere vegetarische Rezepte.


    Gruß,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hihi ... kommt mir bekannt vor. Meine Schwester und ich haben vor ca 12 Jahren im Fernsehen eine Reportage über Schweinehaltung gesehen und uns dann gesagt "nie wieder Fleisch!" Bei ihr hielt es bis zum Mittagessen. Ich bin heute noch vegetarisch unterwegs und vermisse nichts. Mein liebstes vegetarisches Gericht ist Chili sin Carne mit richtig viel Mais und leckeren Bohnen. Dazu dann gesalzene Tortilla-Chips zum dippen. Perfekt.
    Lieber Gruß
    Schiwi

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhh, die sehen sehr, sehr lecker aus. Wir ernähren uns ja auch weitgehend vegetarisch, daher bin ich auch für neue Rezepte immer dankbar, auch wenn ich schon auf sehr viele fleischfreie Gerichte zurückgreifen kann. :)

    Die Frikadellen versuche ich bestimmt mal, die hören sich ganz toll an.

    Liebe Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen
  4. Hi,
    Der Blog gefällt mir wirklich super und die Beiträge sind sehr interessant. Die Rezepte hören sich wirklich sehr lecker an, vor allem die vegetarischen Rezepte!
    Hier findet man übrigens auch tolle vegetarische Rezepte: http://www.vegetarischekochrezepte.de/
    Manchmal braucht man einfach ein bisschen Inspiration ☺
    LG

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien