Freitag, 23. Januar 2015

Herr Zucker & Salz backt: Eine Olaf-Geburtstagstorte für Yara

Das wurde aber auch mal wieder Zeit :-P

Herr Zucker & Salz war eine längere Zeit nicht aktiv, aber da unsere jüngste Tochter Anfang Januar ihren 6. Geburtstag gefeiert hat, musste er sich mal wieder was aus dem Ärmel schütteln. IRGENDWAS aus dem Ärmel schütteln war allerdings gar nicht möglich, denn unser Nesthäkchen hat sich einen Eiskönigin Geburtstag gewünscht und außerdem mag sie Olaf den Schneemann unheimlich gerne und somit war klar, was der Papa zu backen hatte.





Für den Teig:

6 Eier - mindestens 5 Minuten schaumig rühren
250g feinen Zucker - langsam einrieseln lassen
250g Mehl +
3 TL Backpulver - mischen und über die Eicreme sieben
100ml Milch langsam unterrühren

Eine 26er Form am Boden mit Backpapier belegen und den Rand einfetten.
Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen

Teig in die Form geben und ca 50 Minuten backen - Stäbchenprobe

Nach dem Backen abkühlen lassen, dann den Rand der Form lösen und vollständig auskühlen lassen.


Für die Füllung:

3 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen

150g weiße Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen

3 Eigelb +
25g feiner Zucker +
1x Vanillezucker +
1 Prise Salz - cremig aufschlagen
Geschmolzene, etwas abgekühlte Kuvertüre langsam einlaufen lassen 
Ausgedrückte Gelatine nach und nach unter die Creme ziehen
Creme bis zur Weiterverarbeitung abdecken und kalt stellen


Den ausgekühlten Boden 2x teilen.
Den unteren Boden mit Marmelade oder Gelee nach Wunsch bestreichen.
Mittleren Boden auflegen und diesen mit der kalten Creme besteichen.
den letzten Boden auflegen.

Die Torte rundherum mit Ganache bestreichen.

Ganache: 

300g Vollmilchschokolade - hacken

200ml Sahne erwärmen und anschließend über die vorbereitete, gehackte Schokolade gießen und einen Moment stehen lassen, bis die Schokolade geschmolzen ist.
Anschließend glatt rühren.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten:

a) Schokoladensahne über Nacht abgedeckt kalt stellen und am nächsten Tag mit dem Mixer kräftig aufschlagen. Dann die Torte damit bestreichen.
b) und so hat es mein Mann gemacht, da die Zeit etwas knapp war:
Schokosahne erkalten lassen, danach kurz durchrühren und die Torte bestreichen. 

Zum Schluss die Torte mit blauem Fondant eindecken und nach eigenen Wünschen verzieren.

In unserem Fall wurden für die Deko rundherum Schneeflocken verwendet, die mit einem Plätzchenausstecher aus weißen Fondat ausgestochen und 1x geteilt wurden, bevor sie rundherum mit etwas Zuckerguss an die Torte "geklebt" wurden.

Olaf wurde aus weißem Fondant geformt - und die Kerze ist halt ne Kerze *lach* 











Und da bei der lieben Sugarprincess
gerade ein Blogevent gestartet ist, an dem mein Mann und ich gerne teilnehmen möchten, ist dies unser Beitrag für den Monat Januar ;-)





LG,
Claudi 

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ich geb's weiter an den Künstler ;-))

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. So... wegen der vielen Verschreiber noch einmal richtig:
    Oh, wie herzig! Meine Kinder lieben den Olaf auch alle sehr! Yara war bestimmt das glücklichste Geburtstagskind, das man sich vorstellen kann! Hat sie denn den Olaf aufgegessen oder aufbewahrt?
    Jedenfalls: Vielen herzlichen Dank euch beiden für die allererste Motivtorte im Calendar of Cakes!!!
    Liebe Grüße,
    Yushka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir die Torte gefällt :-)
      Tatsächlich wurde Olaf 2x gebraucht. Nachdem die Feier mit der Familie gelaufen war, fand ein paar Tage später der Kindergeburtstag statt - die Torte wurde ein weiteres Mal von meinem Mann gebacken und alle Gäste waren so fasziniert von Olaf, dass wir ihn als Gewinn ausgesetzt haben. Emma hat ihn gewonnen und ihn selig mit nach Hause genommen :-))

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien