Samstag, 31. Januar 2015

Backfisch und Kartoffelsalat

Es gibt einfach Gerichte, die waren, sind und bleiben gut. Dazu gehört meiner bescheidenen Meinung nach auf jeden Fall Backfisch!

Endlich stand dieses Gericht mal wieder auf dem Speisenplan und bei dieser Gelegenheit habe ich dann auch feststellen können, dass ich "Backfisch und Kartoffelsalat" noch gar nicht im Blog habe - sehr sträflich! ;-)



Für den Kartoffelsalat 
(und den kann ich NIE in kleinen Mengen zubereiten, weshalb wir davon 2 Tage essen)

Etwa 2kg Kartoffeln - als Pellkartoffeln zubereiten, pellen, in kleine Würfel schneiden
6 Eier - hart kochen, schälen, halbieren, in halbe Scheiben schneiden
Wie beim Nudelsalat auch, verwende ich für die Soße
2 Gläser Salat Joghurt Creme von Thomy 
Beide Gläser mit Milch füllen und kräftig schütteln. So habt ihr saubere Gläser und die perfekte Konsistenz für die Salatsoße.
Etwas Öl +
einen Schwapp Gurkenwasser aus dem Glas +
nach Geschmack Pfeffer + Salz
Alles verrühren
Etwas weniger als ein Glas Essiggurken - in kleine Würfel schneiden
3 Granny Smith Äpfel - schälen, in kleine Würfel schneiden
Zusammen mit den Eiern und den Kartoffelwürfeln zur Salatsoße geben, verrühren und ein bisschen durchziehen lassen.
Bei Bedarf nochmals nachwürzen.
Für den Fisch: 
Hierfür verwende ich ein Bierteigrezept, welches ich irgendwann mal bei lecker.de gefunden habe. Uns schmeckt es so gut, dass wir dabei geblieben sind: 
Außer den unten aufgeführten Zutaten, benötigt ihr noch Frittierfett. Ich selbst habe keine Fritteuse, weshalb ich immer in einem Topf frittiere ;-)  
Dass das Fett die richtige Temperatur erreicht hat erkennt ihr, wenn ihr ein Holzstäbchen in das Fett haltet und daran kleine Bläschen aufsteigen.
1 Eigelb + 
100g Mehl + 
50g Stärke + 
150-175ml Bier
 - glattrühren und ca 15 Min. quellen lassen. 
Fischfilet (wir hatten Kabeljau) durch den Teig ziehen und im heißen Öl ca 4 Min. von jeder Seite goldbraun frittieren

Die fertigen Fischstücke legt ihr einen kurzen Moment auf etwas Küchenpapier, damit das Fett etwas aufgesaugt wird. 




LECKER!

Ich bin pappsatt und freue mich trotzdem schon auf's nächste Mal *lach*

Ich wünsche euch noch einen schönen Samstag!

LG,
Claudi

Kommentare:

  1. Ach das sieht ja wieder mal lecker aus! Auf die Idee Backfisch selbst zu machen bin ich bisher noch nicht gekommen. :) Dabei klingt das gar nicht so schwierig...

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
  2. So gut, könnt ich glatt jeden Tag essen ;O)
    Hier gefällts mir - Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das sieht ja sowas von lecker aus, das Rezept habe ich gleich mal gespeichert. Ich muß aber nochmal (vielleicht etwas dumm) nachfragen: füllst Du die Gläser komplett mit Milch oder nur einem Schuß zum Ausspülen?

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      Ich bitte um Entschuldigung für meine verspätete Reaktion. Ich dachte wirklich, dass ich dir diese Frage bereits beantwortet hätte *schäm*

      Ich fülle die Gläser komplett mit Milch ;-)

      LG,
      Claudi

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien