Dienstag, 2. Dezember 2014

Kinder in der Küche: Mürbeteigkugeln

Guten Abend zusammen,

wenn Weihnachten vor der Tür steht, kommen die Kinder in der Küche natürlich auch nicht ums Plätzchenbacken herum.
Da uns nicht sooo viel Zeit zur Verfügung steht, scheiden Teige die gekühlt werden müssen meistens aus.
Schöne Ergebnisse kann man innerhalb kurzer Zeit natürlich dennoch erzielen.



Für etwa 40 Mürbeteigkugeln braucht ihr:

175g Butter +
100g Puderzucker +
1 TL abgeriebene Zitronenschale - schaumig rühren 

3 Eigelbe +
1 Ei - nach und nach zugeben und unterrühren

220g Mehl - unterkneten

Den Teig in vier gleiche große Teile teilen.
Die Teile zu Rollen formen und jede Rolle in etwa 10 gleich große Stücke schneiden und diese anschließend zu Kugeln formen.
Mit einem bemehlten Stiel eines Kochlöffels Vertiefungen in die Kugeln drücken und die Vertiefungen mit Gelee (Sorte nach Wunsch) füllen.

Vorgeheizter Ofen
150°C Umluft
ca 15 Minuten backen

Nach dem Backen gut auskühlen lassen und nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben.



Ok, so kann man natürlich auch versuchen Eier zu trennen ;-) 
 









Bis nächste Woche und viel Spaß beim Nachbacken :-)

LG,
Claudi

Kommentare:

  1. Die habe ich heute auch gebacken :)

    Und meine Große gestern in der Koch- AG in der Schule. Wirklich eine gnädige Plätzchensorte :D

    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien