Freitag, 24. Oktober 2014

Zu Gast bei Yushka: Mitgebracht habe ich eine Apfel-Orangen-Galette

Heute bin ich zu Gast bei -> Klick  Sugarprincess Yushka

Ihren Blog verfolge ich schon eine ganze Weile, umso schöner fand ich es, dass sie mich zu sich eingeladen hat.
In regelmäßigen Abständen öffnet sie die Pforten ihres Blogs und stellt lesenswerte Blogs vor. - Und heute ist mein kleiner Blog 
"Mit Zucker, Salz & Bauchgefühl" 
an der Reihe ;-)

Da ich ja weiß was sich gehört, habe ich Yushka und den Lesern natürlich auch eine Kleinigkeit mitgebracht:


Apfel-Orangen-Galette 
.... und die ist ziemlich lecker, kann ich euch versprechen ;-)






Für den Teig:

1 Ei - trennen und das Eiweiß für später zur Seite stellen

200g Mehl +
50g Zucker +
1x Vanillezucker +
abgeriebene Schale 1 Orange +
1 Prise Salz - mischen

150g nicht zu kalte Butter, in kleine Würfel geschnitten - zugeben. Ebenso
1 Eigelb

Aus den Zutaten einen Teig kneten

Bis zur Weiterverarbeitung habe ich die Teigkugel abgedeckt in den Kühlschrank gelegt

Für die Füllung:

3-4 Äpfel (je nach Größe) - schälen, vierteln, entkernen und die Oberfläche mehrmals mit einem scharfen Messer einritzen.
Die Apfelviertel bis zur Weiterverarbeitung in etwas Zitronenwasser legen

250g Quark +
50g brauner Zucker +
abgeriebene Schale von 1 Orange +
2 leicht gehäufte EL Speisestärke +
1-2 EL frisch gepressten Orangensaft +
2 EL Holunderblütensirup - zu einer Masse verrühren

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zwischen zwei Lagen Backpapier rund ausrollen, bis eine Größe von etwa 35cm Durchmesser erreicht ist.
Die obere Lage Backpapier abziehen und die untere Lage mitsamt dem ausgerollten Teig auf ein Backblech ziehen.

Den Teig mit der Quarkmasse bestreichen und darauf achten, dass rundherum ca 5cm Rand verbleiben
Nun die Apfelviertel aus dem Zitronenwasser nehmen, kurz trocken tupfen und kreisförmig auf der Quarkmasse verteilen.

Jetzt den Teigrand umklappen und über die Äpfel legen.
Hebt dafür das Backpapier rundherum leicht an, dann geht es besser ;-)

Den Teigrand mit dem Eiweiß bestreichen und das gute Stück anschließend in den vorgeheizten Ofen schieben.

180°C, Ober-, Unterhitze
Backzeit etwa 45-50 Minuten

Auf einem Gitter auskühlen lassen und vorm Servieren mit Puderzucker bestäuben.








Vielen Dank für deine Einladung, liebe Yushka. Ich hab' mich sehr darüber gefreut!

LG,
Claudi



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien