Donnerstag, 16. Oktober 2014

Zimt-Schupfnudeln mit Apfelmus

Noch immer bemühe ich mich die vielen Äpfel, die wir von meiner Schwester bekommen haben, auf unterschiedlichste Weise zu verarbeiten ... und komischerweise werden es gar nicht weniger *ups

Vor ein paar Tagen habe ich mich erstmals mit selbstgemachten Schupfnudeln "auseinandergesetzt" und irgendwie ist man da bei 6 Personen schon 'ne Weile beschäftigt.

Geschmeckt hat es allerdings super, so dass sich der Arbeitsaufwand dann doch gelohnt hat.

 Das machen wir mal wieder :-D







Für 4 Personen braucht ihr:

500g Kartoffeln als Pellkartoffeln zubereiten. Danach abkühlen lassen, pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken
Zur abgekühlten Kartoffelmasse
150g Mehl +
2 Eier +
etwas Salz geben und alles miteinander verkneten.

Kartoffelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Rollen formen und anschließend in ca 5cm lange Stücke schneiden. Aus den kleinen Stücken Schupfnudeln formen.

Die Schupfnudeln portionsweise ca 3-4 Minuten in kochendem Wasser gar ziehen lassen.

Wenn alle Schupfnudeln fertig gegart sind, könnt ihr 

etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und die Schupfnudeln in kleinen Portionen in der Pfanne anbraten. 
Mit 2 EL Zucker bestreuen und karamellisieren lassen, anschließend mit Zimt (nach Geschmack) bestäuben.

Entweder im Ofen warm halten (wenn ihr eine größere Familie seid und gerne zusammen essen möchtet ;-) ) oder auf Tellern anrichten und sofort servieren.

Bei uns gab's einen Klecks Preisselbeeren (aus dem Glas) und etwas Apfelmus dazu.

Das Rezept zum Apfelmus hatte ich euch bereits vorgestellt, ihr findet es HIER







Guten Appetit!

LG,
Claudi

Kommentare:

  1. aaah, wie lecker!! richtig gutes soulfood!!
    liebe grüße,
    claudi :-)

    AntwortenLöschen
  2. Oh! Das gefällt mir richtig gut :) wird auf jeden Fall ausprobiert!

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, das sieht sehr gut aus! Ich habe Schupfnudeln bisher nur ohne Kartoffeln gemacht, aber Deine Variante hört sich richtig lecker an.

    Danke für das tolle Rezept.

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
  4. Heute gab es deine Schupfnudeln mit deinem Apfelmus. Es war super lecker und mir noch unbekannt, da wir die Schupfnudeln immer herzhaft essen. Aber die Kinder haben es super gern gegessen. Nur hatte ich totale Probleme mit dem Teig. Habe noch 150 g Mehl dazugetan (auf doppeltes Rezept). Trotzdem liess er sich nicht rollen und ich musste es mit 2 Löffeln abstechen. Aber geschmacklich einfach klasse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, jetzt weiß ich gerade überhaupt nicht, woran das gelegen haben könnte. Aber wenns geschmacklich gut war, dann bin ich schon mal beruhigt.

      Löschen
  5. Hallo Claudi,
    habe Dich und Deinen Blog gerade bei der "fressraupe" entdeckt und bin begeistert:-)
    ich mag rustikale Gerichte sehr sehr gerne!
    Deine Schupfnudeln sehen köstlich aus und dann mit Apfel...toll!
    liebe Grüße,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ich freue mich, dass es dir hier gefällt ;-)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien