Dienstag, 14. Oktober 2014

Linsensuppe von roten Linsen mit Kabanossi

Rote Linsen kennen wir zwar, aber wirklich oft hat's die hier noch nicht gegeben. Wurde Zeit diesen Zustand zu ändern ;-)

Letzten Samstag gab's Linsensuppe, die wir wirklich gerne mögen, erstmals mit roten Linsen - und wahrscheinlich essen wir sie jetzt nur noch so ;-)

Unsere Familie besteht aus 6 Personen, davon ein Kindergartenkind, und wir sind eigentlich alle gute Esser. Nach dem Mittagessen waren noch ca 2 Portionen übrig, rechnet es euch also entsprechend passend. Ihr kennt euren Appetit am besten.






Linsensuppe von roten Linsen mit Kabanossi

3-4 Kabanossi - in dünne Scheiben schneiden und in etwas Olivenöl anbraten
ca 500g Kartoffeln - geschält und in kleine Würfel geschnitten - mit in den Topf geben und ein paar Minuten mitbraten
etwa 3 gehäufte EL Tomatenmark - einrühren. Anschließend etwa
2 Liter Gemüsebrühe zugießen und ca
400g rote Linsen, unter kaltem Wasser abgespült - zugeben.
Etwa 20 Minuten köcheln lassen
1 Bund Lauchzwiebeln, in Ringe geschnitten - zugeben und nur noch einen kurzen Augenblick köcheln lassen.
Abschmecken mit Salz und Pfeffer und ein wenig Harissa.

Wer mag, gibt etwas Essig in die Suppe. Ich mache das nicht, denn außer mir mag das hier niemand. Ich verfeinere nur meinen eigenen Teller mit etwas Essig ;-)
 
 






























Einen guten Appetit wünsche ich euch :-)

LG,
Claudi

Kommentare:

  1. Das klingt echt lecker! Hab noch Linsen zu Hause und überlege schon die ganze Zeit, was ich damit anstellen könnte ;) Das wäre eine Überlegung wert. Mal sehen, was die anderen Mitesser davon halten :)
    Lieben Gruß
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lass mich bei Gelegenheit wissen, ob du es nachgekocht hast und wie es bei deinen "Mitessern" angekommen ist ;-))

      Löschen
  2. Boah. Da schlägt mein Suppenherz höher. Ist hiermit für nächste Wochenplan notiert.

    AntwortenLöschen
  3. Gestern getestet - fan-tas-tisch!!!
    Gerade das Harissa gibt am Ende den gewissen "Kick" und die Frühlingszwiebeln was leckeres Frisches - ist ja im Eintopf sonst eher selten ;)
    Danke für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte, sehr gerne. Ich freu mich, wenns euch geschmeckt hat ;-)

      Löschen
  4. Ich hab die Suppe heute gekocht...was soll ich sagen...ein Traum!
    Danke für das tolle Rezept.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte, sehr gerne! Freut mich, wenn's geschmeckt hat :-))

      Löschen
  5. Eine liebe Bekannte hat mich vor etwa einem halben Jahr auf dieses Rezept gestoßen, und seitdem kommt diese leckere Linsensuppe regelmäßig bei uns auf den Tisch. Manchmal gibt's statt der Cabanossi Geflügelwiener dazu (dann koche ich vorher eine Zwiebel in der Suppe mit). Essig ist auch bei mir Pflicht - genau wie früher bei Oma und Opa :) Danke fürs Rezept!

    AntwortenLöschen
  6. Gab's bei uns heute Abend, nachdem ich das Rezept ewig und drei Tage in meinem "nachkochen"-Ordner hatte.
    War lecker! :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien