Sonntag, 14. September 2014

Mein Sohn jetzt auch ... Nutellakuchen

Es scheint in den Genen zu liegen ...

Zunächst war da nur ich: Anfangs noch als lästige Pflicht empfundene Aufgabe: Kochen! Backen!
Dann folgte mein Mann: Früher kurzzeitig mal mit dem Gedanken gespielt, Bäcker und/oder Konditor zu werden, sich dann aber doch der Welt der Kreditoren und Debitoren verschrieben.
Jetzt hat es auch einen unserer Söhne erwischt: In der Schule schrieb er sich in die AG Hauswirtschaft ein und zu Hause backt er nun. Sein Erstlingswerk: Nutellakuchen

Vor einiger Zeit habe ich dieses Rezept in einer FB Gruppe rund um Kuchen und Plätzchen gefunden.  Leider habe ich mir nicht aufgeschrieben, aus welcher Gruppe es stammt. Sollte sich der Urheber als Leser meines Blogs entpuppen, darf er sich gerne melden - ich will mich ja nicht mit fremden Lorbeeren schmücken ;-)



Tata ....


 Nutellakuchen

Für eine 26er Springform braucht ihr

200g Butter +
200g Zucker - schaumig rühren

4 Eier - einzeln zugeben und immer gut unterrühren, bevor ihr das nächste Ei zugebt

200g Nutella - unterrühren

350g Mehl +
0,5 P. Backpulver - mischen und abwechselnd mit
180ml Milch unter den Teig rühren

Den Teig in eine gefettete Form füllen und ca 50 Min bei
180°C backen

Den Kuchen evtl die letzten 15 Minuten mit Alufolie abdecken.

Anmerkung: Ich habe den Kuchen zwischenzeitlich auch gebacken. Allerdings habe ich dafür nicht Nutella, sondern die kostengünstigere Variante des beliebten Brotaufstrichs genommen. Geschmacklich ist das ein totaler Unterschied und ich empfehle euch auf jeden Fall das Original ;-) 



LG einen schönen Restsonntag und morgen einen guten Start in die neue Woche!

Claudi

1 Kommentar:

  1. Schau mal, mit Deinem tollen Rezept hast du es in meine Wochenhighlights geschafft!

    http://das-schmeckt-mir.blogspot.de/2014/09/wochenhighlights-08092014-14092014.html

    LG Linda

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien