Mittwoch, 10. September 2014

Kräuterwaffeln mit Frühlingsquark

Seit die Sommerferien vorüber sind, hat sich unser Alltag ein bisschen verändert und das tägliche gemeinsame Essen wurde in die Abendstunden geschoben, weil 6 Familienmitglieder täglich zu 5 verschiedenen Uhrzeiten zu Hause ankommen. 

Die beiden Jungs sind nicht so wirklich begeistert, wenn sie mittags nichts Warmes bekommen und sie stattdessen mit Brot oder Brötchen Vorlieb nehmen müssen. Aber nicht alles lässt sich fix und fertig zubereiten und für's Auge bleibt nach dem 4. Erwärmen auch nicht wirklich was übrig.
Also haben wir uns darauf geeinigt, dass es hauptsächlich abends erst warmes Essen gibt - aber  Zitat: wenn möglich, dann darf's auch gerne mittags sein. ;-)

Kräuterwaffeln mit Frühlingsquark machen's zB möglich. Der Quark kann super vorbereitet werden und man kann ihn ohne Probleme portionsweise aus dem Kühlschrank entnehmen.
Den Waffelteig bereite ich zu, bevor ich zur Arbeit gehe und jeder kann sich die gewünschte Anzahl Waffeln backen, wenn er nach Hause kommt. 
Dazu gab's hier einen gemischten Salat.
Reste (bei uns gab's keine *lach*) kann man gerne auch für den Folgetag in die Brotdose packen und mit zur Schule/zur Arbeit/in den Kindergarten nehmen. 



Aus der folgenden Menge erhaltet ihr etwa 4-5 Waffeln plus die dazugehörige Menge an Quark ;-)


Für den Quark: 

200g Quark +
3-4 EL Milch +
etwas Öl - verrühren
eine halbe Salatgurke, geschält, geraspelt +
4-5 Radieschen, gewaschen und in dünne Scheibchen geschnitten +
2-3 Frühlingszwiebeln, gewaschen und in kleine Stückchen geschnitten +
1 Apfel, gewaschen, entkernt, geraspelt - zum Quark geben und alles miteinander verrühren.
Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Bis zum Verzehr kalt stellen

Der Waffelteig:

50g Butter +
2 Eier +
150g Mehl +
1 TL Backpulver +
etwas Salz - verrühren

80ml Gemüsebrühe, lauwarm abgekühlt - zugießen und unterrühren
Eine halbe rote Paprikaschote,  in kleine Würfel geschnitten +
frisch gehackte Kräuter
Schnittlauch
Dill
Petersilie
Kresse - zum Teig geben und gut unterrühren.

Waffeleisen fetten und darf drauf los gebacken werden ;-)



* Quelle: Gesunde Snacks / Die Maus 



LG,
Claudi


Kommentare:

  1. Was für eine tolle Idee! Waffeln müssen nicht immer süß sein und mit Frühlingsquark absolut lecker! Das muss ich mir merken.

    Gruß,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Danke für diesen Tipp, bin immer auf der Suche nach solchen Sachen; d. h. abends zusammen essen; und am nächsten Tag noch was mit ins Büro bzw. in die Schule nehmen. Bitte mehr davon!!!!
    LG Chris

    AntwortenLöschen
  3. Waffelteig mit Gemüsebrühe anzurühren, habe ich noch nicht gemacht und stelle ich mir gleich würzig vor. Schnelle Gerichte, gerade für den Alltag, suche ich immer. Vielen Dank, da schaue ich öfter mal rein!
    Einen Essensgruß Marianne

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien