Dienstag, 27. Mai 2014

Kinder in der Küche: Mini Apfelpfannkuchen

Hallo zusammen,

heute bin ich mal wieder etwas später dran, aber ich hab' eine "Ausrede": Meine kleine Schwester fliegt morgen nach Abu Dhabi und da musste ich mich selbstverständlich erstmal ordentlich verabschieden. Ein bisschen neidisch bin ich schon, denn das ist gewiss ein hübsches Fleckchen Erde und das Wetter ist dort bestimmt auch besser als hier ... ok, wahrscheinlich wäre es mir dort bsogar zu heiß ;-)
Also bleibe ich lieber hier und zeige euch stattdessen, was wir an diesem regnerischen Tag in der Schulküche zubereitet haben:

Mini Apfelpfannkuchen

Für 4 Personen braucht ihr:
25g Butter - zerlassen, abkühlen lassen
1 Ei +
40g Zucker +
1 Prise Salz - verrühren
200ml Buttermilch +
die zerlassene Butter - unterrühren
200g Mehl +
1,5 TL Backpulver - zugeben, einrühren
2 Äpfel - waschen, das Kerngehäuse ausstechen, in Scheiben schneiden
Apfelscheiben mit etwas Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.
Pro Pfannkuchen etwa 1 EL Teig in eine gefettete, heiße Pfanne geben.
Auf jeden Teigklecks eine Apfelscheibe geben und bei mittlerer Hitze von beiden Sachen goldgelb braten.
Die Pfannkuchen im Backofen bis zum Verzehr warm halten.
Heute hatten wir auch ein paar Pleiten in der Küche:
Unaufmerksame Rezepteleser verursachten
abgestürzte Teigschüsseln.
Mittlere Hitze war ab und an gleichbedeutend mit "volle Pulle" und
deshalb gab's dann auch Röstaromen.
  "Kerngehäuse ausstechen" kann man natürlich auch überlesen und stattdessen kleine Apfelstücke schneiden (die dem Geschmack glücklicherweise keinen Abbruch tun).
Geschmeckt hat es aber wohl dennoch allen - Glück gehabt ;-) 








 Bis nächste Woche!

LG,
Claudi

Kommentare:

  1. Klasse! Die Apfelpfannkuchen sehen toll aus, und umso schöner, dass es auch in anderen Küchen mal Röstaromen und umgefalllene Schüsseln gibt. Mich irritert eher, wenn bei anderen scheinbar alles glatt läuft. ;)

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
  2. Katrin (ohne blog)28. Mai 2014 um 11:57

    Lecker, Apfelküchle - so nennen wir sie.
    Noch in Zimt und Zucker drehen und dazu noch ein Kompott aus dem Keller (Kirsche, Pfirsich, ...Apfelmus), .... lecker. Manchmal gibt's bei uns auch grünen Salat dazu! Obwohl salzig ist das auch richtig lecker.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien