Dienstag, 15. April 2014

Hasenkekse

Stups der kleine Osterhase, fällt andauernd auf die Nase ....

Vor ein paar Tagen kam mir dieses Lied, welches meine 3 Großen damals aus dem Kindergarten mit nach Hause gebracht hatten, wieder in den Sinn und schon war für mich klar, dass ich Hasenkekse backen muss.

Da hier zZt Osterferien sind und "Kinder in der Küche" somit pausiert, zeige ich euch am heutigen Dienstag einfach einen Schnappschuss von Yaras Osterkeksen - so ein bisschen "Kinder in der Küche" kann ich euch also doch bieten ;-)

Das Keksrezept ist ziemlich einfach:

140g Speisestärke +
140g Mehl +
90g Zucker +
1 Ei +
100g weiche Butter +
1 TL Saft einer Orange +
etwas abgeriebene Orangenschale

Aus den Zutaten einen Teig kneten. 
Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und ca 45 Minuten in den Kühlschrank legen.

Später auf leicht bemehlter Fläche ausrollen und nach Wunsch ausstechen

Bei 160°C, Umluft ca 15-18 Min (goldgeld) backen

Nachdem die Kekse ausgekühlt sind, können sie nach Wunsch verziert werden.
Da ich noch nie Kekse mit Fondant überzogen habe, dies aber schon seit geraumer Zeit mal tun möchte, habe ich mich heute für Fondant entschieden.
Aus Puderzucker, etwas Zitronensaft und Lebensmittelfarbe habe ich Guss zum verzieren angerührt. Und das ist dabei raus gekommen ...











Und hier ist noch der Schnappschuss von Yaras Osterkeksen ... das Yara-Kind mag lila, merkt man das? ;-)

 
 


Und herzhaft gelacht habe ich heute auch ...

Die weißen Häschen sollen Weibchen darstellen (ich hoffe, das kann man erkennen) und ihre Schnäuzchen wollte ich mit rosa Zuckerguss aufmalen, hatte mich aber vertan und prompt schwarz genommen. Ich hab kurz geflucht und anschließend die schwarze Misere mit einem Wattestäbchen abgewischt, aber leider blieb ein schwarzer Schatten zurück, der sich auch mit dem rosa Zuckerguss nicht ganz verdecken ließ. 
Meine 16jährige Tochter kommt in die Küche, sieht das Häschen und sagt: "Oh, was 'n das, 'ne Hasentranse?"
"Jo - und weil ich zuviel Zuckerguss am Zahnstocher hatte, sieht's jetzt auch noch aus, als wenn er/sie/es aufgepumpte Lippen hätte!"


























Ja, ja - so geht's zu bei Familie Zucker & Salz ....

Bis bald und liebe Grüße,
Claudi 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien