Sonntag, 2. Februar 2014

Käsekuchen mit Himbeeren






Hast du Kuchen gebacken?
Ja, hab' ich - Käsekuchen.
Ein angeekeltes "Wääääh!", ist die Reaktion ...

Wenn ich sowas höre, bin ich erstmal wirklich angepiept, denn der letzte Käsekuchen, den ich gebacken hatte, wurde wohl von den Heinzelmännchen aus dem Kühlschrank geklaut, denn gegessen hat den ja keiner.

Allerdings empfinde ich es als sehr kräftezehrend mit Pubertierenden zu diskutieren, also reagiere ich auf solche Äußerungen nur noch mit: "Macht ja nix, dann bleibt mehr für mich übrig.", und denke mir einfach meinen Teil, wenn ich 15 Minuten nach dieser "Wäääh" Aussage feststelle, dass der Kuchen auf geheimnisvolle Weise um ca 2 Stücke geschrumpft ist. 
Pfffff


Für alle die Käsekuchen nicht "wäääh" finden, habe ich hier das Rezept :-)

Den Boden einer 26er Form mit Backpapier belegen und den Rand gut fetten.

Für den Teig:

65g kalte Butter, in Stückchen +
75g Zucker +
200g Mehl +
0,5 Päckchen Backpulver +
1 Ei

Alles zu einem Teig verkneten (mit den Händen funktioniert's besser als mit den Knethaken ;-) ) , in Folie wickeln und bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank legen.

Für die Füllung:

500g Quark +
150g Zucker +
3 Eigelb +
2 Becher Creme fraiche +
125ml Milch +
150ml Öl +
1x Vanillepuddingpulver +
etwas abgeriebene Schale einer Orange

Zu einer cremigen Masse verrühren, in den Kühlschrank stellen

Backofen auf 170°C, Umluft vorheizen

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und sowohl Boden als auch Rand damit auskleiden

Die Quarkmasse in die Form gießen und ca 60-70 Minuten backen
(Stäbchenprobe)
Evtl. nach ca 45 Minuten mit Alufolie abdecken, falls der Kuchen dunkler wird als gewünscht.

Die Soße besteht lediglich aus einer Handvoll pürierter TK-Himbeeren, die ich mit Puderzucker nach Belieben gesüßt habe.
Außerdem Himbeeren nach Wunsch auf dem ausgekühlten Käsekuchen verteilen.

Fertig :-)






Euch noch einen schönen Sonntag!

LG,
Claudi

Kommentare:

  1. Es gibt doch nichts besseres wie Käsekuchen. Leeeecccckkker
    LG Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Sieht super aus mit den Himbeeren als Farbknaller zu dem Käsekuchen. Und so Kommentare kenne ich auch, hihi, einfach ignorieren. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir ;-)
      Ja, im Ignorieren bin ich recht gut geworden *lach*

      Löschen
  3. Also ich persönlich liebe Käsekuchen! Ich finde Dein Kuchen sieht extrem lecker aus und ich werde das Rezept vielleicht mal nachbacken! :-)
    LG Nicola von himbeerprinzesschen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-)

      Falls du den Kuchen nachbacken solltest, dann lass mich wissen, wie er dir geschmeckt hat. Ich wünsche dir auf jeden Fall gutes Gelingen :-)

      LG,
      Claudi

      Löschen
  4. Da widerstehe ich schon den ganzen Montag einer unbändigen Lust auf Käsekuchen und am Abend kommst Du mit Deinen Bildern daher. Schmeckt der genauso cremig, wie er aussieht? Ach, sags nicht, sonst quäl ich mich noch bis zum Schlafen mit Käsekuchenhunger herum :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, dann verrate ich dir eben nicht, dass er genauso cremig schmeckt wie er aussieht. Ich möchte ja nicht, dass du dich quälst :-P

      Löschen
  5. Liebe Claudia, kann ich die 3 Eiweß steif schlagen und unterheben ?
    LG Gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabriele,

      ich denke schon, dass das geht. Ursprüglich hatte ich geplant die Eiweiß steif zu schlagen und dem Käsekuchen eine Baiserhaube zu verpassen, ABER mir ist leider etwas Eigelb ins Eiweiß geplumpst und daher wurde es nix mit Steifschlagen :-(

      LG,
      Claudi

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien