Montag, 27. Januar 2014

Rahmfladen - und dazu gibt's Salat mit Joghurtdressing

Hallo zusammen,

ich hoffe, ihr hattet einen guten Start in die Woche.
Wie sieht's denn wettertechnisch bei euch aus? 
Hier hat's geschneit und eigentlich wollte das natürlich kein Mensch mehr haben, aber es ist halt (noch) Winter und somit hat dieses weiße Gedöns wohl jede Berechtigung hier zu sein, nehme ich an.
Naja, der nächste Frühling kommt bestimmt und bis es soweit ist, zeige ich euch noch das eine oder andere Leckerchen  ;-)



Letzte Woche habe ich diese Rahmfladen mit den Betreuungskindern in der Schule gebacken und sie (also die Rahmfladen ;-) )  haben mir so gut gefallen, dass ich sie unbedingt mal wieder zum Mittagessen für die Familie machen musste. Bei uns gibt's eigentlich immer Salat dazu - muss sein, finden wir ;-)



























Falls ihr letzte Woche nicht in meiner Kategorie

gelesen habt, dann habe ich
nochmal den Beitrag für euch.

Das Rezept habe ich verdoppelt, so bekam ich 7 recht große Fladen (wovon noch immer 2 Stück übrig sind)

Hier das (einfache) Rezept 



150g Quark +
6 EL Milch +
6 EL Öl - verrühren
300g Mehl +
1x Backpulver +
0,5 TL Salz 
(+ auf Wunsch Kräuter) - mischen, sieben, zur Quarkmasse geben
und alles zu einem Teig verkneten.
Auf bemehlter Arbeitsfläche zu kleinen Fladen ausrollen
Die Fladen mit etwas
Creme fraiche bestreichen
Schinkenwürfel darüber streuen
etwas Pfeffer und
ein wenig geriebener Käse
Im vorgheizten Ofen 
bei 170°C, Umluft
ca 15-20 Minuten backen
Nach dem Backen mit Lauchzwiebelringen bestreuen

























Wie oben schon erwähnt, ist Salat für uns ein Muss wenn es Rahmfladen gibt. Das Dressing variiert eigentlich immer, aber am beliebtesten ist bei uns allen das Joghurtdressing und das mache ich so ...

150g Naturjoghurt +
etwas Pfeffer und Salz +
ein wenig Ölivenöl +
etwas Milch +
Schnittlauch und Petersilie +
etwas Zucker

Alles gut verrühren und über den vorbereiteten Salat geben

























Guten Appetit!

LG,
Claudi

Kommentare:

  1. Die sehen richtig gut aus! Fast wie kleine Flammkuchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da stimme ich dir zu. Ich kann mich allerdings nicht entscheiden, was mir besser schmeckt. ;-)

      LG,
      Claudi

      Löschen
  2. Ohhhh, diese Rahmfladen sehen soo lecker aus! Ich glaub die muss ich ganz bald nachbacken. Bis auf die Lauchzwiebeln hab ich sogar alles zu Hause, vielleicht variiere ich mit roten Zwiebeln... mal sehen. Auf jeden Fall vielen Dank für das tolle Rezept.

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte, bitte - sehr gerne ;-)
      Rote Zwiebeln ... auch ne gute Idee! *merk*

      LG,
      Claudi

      Löschen
  3. Ich hab mir das tolle Rezept auch gleich mal gespeichert, das ist genau unser Ding. Beim Lesen läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen.

    Dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen
  4. Omnomnom! Heute Abend nachgebacken, Belag ein wenig unseren Vorlieben angepasst - sooo gut! Danke für das tolle Rezept, das machen wir auch jeden Fall wieder. <3

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien