Sonntag, 1. Dezember 2013

Bratäpfel mit Nuss-Mandel-Kruste & Vanillesoße


Das war ganz schön lecker und wahrscheinlich wird das wohl unser Nachtisch an einem der Weihnachtsfeiertage werden - mal sehen.

Eigentlich fülle ich Bratäpfel gerne mit Marzipan, Nüssen und Rosinen, aber Marzipan hatte ich keines im Haus und Rosinen stehen hier nicht unbedingt bei allen Familienmitgliedern hoch im Kurs. Also habe ich mir was anderes überlegt und heraus kamen  Äpfelchen in einer knackig, knusprigen Nuss-Mandelhülle.


Für 6 Portionen müsst ihr folgendes anstellen ...

Eine Auflaufform ein bisschen einfetten
Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen

6 mittelgroße Äpfel schälen und das Kerngehäuse ausstechen

etwa 120-130g Butter zerlassen

in einer Schüssel

100g brauner Zucker +
50-60g gemahlene Nüsse +
50-60g gemahlene Mandeln +
1 TL Zimt - vermischen

Die Äpfel zunächst mehrmals in der zerlassenen Butter wenden und dann im Mandel-/Nussgemisch wälzen, bis die Äpfel rundherum damit überzogen sind.

Die Äpfel in eine Auflaufform stellen

Restliche Butter zur Mandel-/Nussmasse geben und gut miteinander vermengen. Die Äpfel damit füllen und überschüssige Masse auf den Äpfeln verteilen.

Für's Auge stecht ihr dann noch eine Zimtstange hinein und gebt die Äpfel dann für etwa 30 Min in den Backofen




Währenddessen kann die Vanillesoße zubereitet werden ....

2 Eier - mit dem Mixer schaumig aufschlagen
200ml Sahne +
1 geh. TL Speisestärke zugeben und nochmals gut verrühren


In einem Topf
400ml Vollmilch +
2 EL Zucker +
1 EL Vanillezucker +
das Mark von 1-2  Vanilleschote/n -  zum Kochen bringen

Die Milch von der Kochstelle nehmen und die Eier-/Sahnemischung zügig mit dem Schneebesen unterrühren.
Unter Rühren nochmals kurz aufkochen lassen und später lauwarm zu den Bratäpfeln servieren.







Einen schönen 1. Advent wünsche ich euch allen!

LG,
Claudi


Kommentare:

  1. Tolle Idee, das sieht sehr lecker aus. Rosinen sind auch nicht mein Ding, daher finde ich diese Variante sehr vielversprechend.

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist auch echt lecker. Da eines unserer Kinder die Nacht bei Oma verbracht hat und beim Mittagessen nicht anwesend war, habe ich mir die Freiheit genommen, den übriggebliebenen Apfel vorhin zu verspeisen .. war nochmal lecker :-)

      Löschen
  2. Oh wie köstlich!!!! Die muss ich unbedingt mal ausprobieren!
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tu das ;-) Darfst auch gerne berichten, wie und ob es dir geschmeckt hat ;-)

      LG,
      Claudi

      Löschen
  3. Das hört sich nach sehr leckeren Bratäpfeln an! Das mache ich auf jeden Fall mal nach. Mir ist heute beim lesen schon das Wasser im Munde zusammengelaufen! :-)

    LG Nicola von himbeerprinzesschen

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien