Samstag, 30. November 2013

Traumstücke - Traumstückchen aus meinem PamK-Päckchen





Heute zeige ich euch einen weiteren Bestandteil meines PamK-Päckchens, welches ich an Vanessa geschickt habe.

habe ich euch ja bereits gezeigt. Ebenso die 
welche wirklich super schnell zu machen sind und sich auch perfekt als Last Minute Mitbringsel eignen. 

Und heute gibt's Traumstücke

Das ursprüngliche Rezept stammt nicht von mir. Ich habe es gefunden auf Nancys wunderschönem Blog samtundsahne

Inzwischen haben unzählige Blogger diese Traumstückchen nachgebacken, sodass man wirklich ohne zu übertreiben von einem Traumstückchen-Hype sprechen/schreiben kann ;-)


Da es auf Weihnachten zugeht, habe ich ein bisschen was am Rezept verändert und das Ergebnis mundet uns allen sehr gut (ich hoffe, dass die Traumstücke auch meiner Tauschpartnerin Vanessa geschmeckt haben/schmecken werden).

Zum Originalrezept

500g gesiebtes Mehl +
250g Butter +
5 Eigelb +
2x Vanillezucker +
150g Zucker

habe ich noch etwa einen halben TL Spekulatiusgewürz gegeben.

Aus allen Zutaten habe ich einen Teig geknetet, diesen in Folie gewickelt und anschließend in den Kühlschrank gelegt.

Vom gekühlten Teig kleine Portionen abnehmen und diese Teigportionen etwa fingerdick zu kleinen Würstchen rollen und anschließend in etwa 1cm große Stückchen schneiden.

Die Traumstückchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und etwa 10-15 Min. bei 180°C, Ober-/Unterhitze backen.

Während der Backzeit habe ich 
1 Päckchen Puderzucker +
1 TL Spekulatiusgewürz +
1 Prise Zimt 
gesiebt und später die lauwarm abgekühlten Traumstückchen darin gewälzt.









 Mich würd' ja jetzt mal interessieren, wie viele Menschen diese Traumstückchen tatsächlich schon nachgebacken haben. Die Liste auf Nancys Blog ist zwar schon gewaltig, aber .
ich bin davon überzeugt, dass auch schon gaaanz viele Nicht-Blogger Gefallen an den Traumstücken gefunden haben.

Bis demnächst.

LG,
Claudi


Kommentare:

  1. Hallo Claudi,
    ich bin den Traumstücken auch schon regelrecht verfallen und habe sie auch in mein PAMK- Päckchen gepackt! Deine Version mit Spekulatiusgewürz hört sich auch echt lecker an. Ich habe meine Traumstücke in Zimtzucker gwälzt.

    AntwortenLöschen
  2. claudi da fehlt Butter bei dir ;-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du Schande! ... Die hatte ich natürlich beim Backen nicht vergessen!! Viiieelen lieben Dank für den Hinweis, ich schreib's sooofort noch dazu!!

      Löschen
  3. Hallo Claudi,

    danke für das Rezept. Ich denke, die werde ich vor Weihnachten auch mal für uns backen, da sie einfach und schnell gemacht sind. Die Gesundheit lässt mir im Moment keine andere Wahl, kann nur schnelle Sachen machen, da ich nicht lange stehen kann.
    Wünsche dir einen schönen ersten Advent.

    LG aus Si,
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dann wünsch ich dir an erster Stelle mal gute Besserung!!
      Und dann natürlich gutes Gelingen bei den Traumstücken (Dank Stephs Hinweis habe ich ja jetzt auch Butter im Rezept eingefügt *räusper*)

      LG aus Wittgenstein,
      Claudi

      Löschen
  4. liebe claudi...

    das freut mich ja, dass dir unsere traumstücke auch so gut schmecken - wie uns - ...
    und noch mehr freue ich mich über deine version!
    hört sich sehr lecker an!!!
    kommt auf meine nachbackliste!

    ich hoffe es macht dir nichts aus, wenn ich dich auch zu meiner doch schon recht langen liste dazufüge.. :)
    hmmmm... ich würde die dunkelziffer ja auch gerne wissen...

    liebste grüße nancy

    ps.
    danke wg. den lieben worten über meinen blog... ich bin mind. 2 cm vor lauter stolz gewachsen... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nancy,

      selbstverständlich darfst du mich der laaangen Liste zufügen - ich bin sogar ein bisschen stolz, dass ich dabei stehen darf ;-)
      Du hast einen wunderschönen Blog - da darf man auch ruhig mal vor Stolz wachsen ;-))

      LG zurück,
      Claudi

      Löschen
  5. Du hast die 250 Gramm Butter vergessen aufzuzählen. .. ;-) lg Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt, tut mir noch immer sehr leid. Steph hat mich darauf auch schon hingewiesen und ich hab's gestern direkt nachgetragen ;-)

      LG,
      Claudi

      Löschen
  6. die Idee zum Originalrezept noch Lebkuchengewürz dazu zu tun finde ich richtig gut! Würde ich jetzt gerne mal probieren ;-)

    AntwortenLöschen
  7. hallo Claudia
    Ich reihe mich dann mal in deine Nachbackliste ein.
    Hab heute diese Traumstückchen in deiner Version gemacht..........sehr lecker ..
    Post dazu gibts wahrscheinlich am WE.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien