Dienstag, 20. August 2013

Zucchini-Möhren-Puffer

Klein und lecker! Wer braucht da denn noch Fleisch?





Für 8-10 Puffer braucht ihr:

Ca 450g Zucchini - grob geraspelt, mit Salz bestreuen und ca 30 Min. Wasser ziehen lassen


4 mittelgroße Möhren, geschält, geraspelt +
etwas Zitronensaft +
3 Lauchzwiebeln, in Ringe geschnitten +
5-6 EL Mehl +
2 Eier +
n.B. gehackte Petersilie +
Pfeffer & Salz

Die geraspelte Zucchini ausdrücken und mit den anderen Zutaten zu einem Teig verrühren

Fett in der Pfanne erhitzen und mit einem Esslöffel kleine Portionen der Gemüsemasse in die Pfanne geben.

Bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten.

Bei uns gab's heute lediglich Salat dazu - und mehr braucht's auch nicht :-)

Absolut lecker und wirklich zu empfehlen!





Ich wünsch euch einen schönen Tag!

LG,
Claudi

Kommentare:

  1. Hmmm, lecker.
    Mache ich für uns auch sehr gerne, allerdings kommt bei mir noch etwas Kartoffel und Käse mit in die Masse.
    Dazu dann gerne noch Kräuterquark.
    Hoffe die Zucchinis im Garten sind bald soweit, dieses Jahr haben sie Wachstums Hemmungen.

    LG aus SI,
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kartoffel und Käse kann ich mir auch gut vorstellen!

      LG nach Siegen ;-)

      Löschen
  2. Mmmmh, sowas ist ja genau das Richtige für mich! Schaut sehr lecker aus!

    Lieben Gruß Michéle

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen aber gut aus *schmatz* ... ich hab neulich ein Rezept bekommen für Zuccini-Kartoffel-Puffer mit Lachs ... muss ich unbedingt mal testen ... danke, dass Du mich wieder daran erinnert hast :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich wäre gern mit am Tisch gesessen. Eine tolle Alternative zu Kartoffelpuffer! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Lieben Dank euch allen :-)

    Ja, müsst ihr unbedingt ausprobieren - wirklich lecker! :-)

    LG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm, das klingt super, werd ich mir wohl heute mit nem leckeren Kräuterquark gönnen!
    Meinst Du, man kann die Puffer auch im Ofen ausbacken?

    Vielen Dank und liebe Grüße,

    Rike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm .. hast du es ausprobiert sie im Ofen zu backen?
      Ich hab sie in der Pfanne zumindest angebraten und dann abgedeckt im Ofen zu Ende gegart. Die Familie ist nicht gerade klein und ich habe das doppelte Rezept gemacht. Damit wir zusammen essen können, muss hier Manches im Ofen warm gehalten bzw zu Ende gegart werden :-)

      LG,
      Claudi

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien