Mittwoch, 26. Juni 2013

Melonenbandnudeln mit gebratenen Lachswürfeln



(Das Rezept stammt von Living at home und wurde nur minimal von mir abgewandelt)

Für 4 Portionen

1/2 Melone (ich hatte Honigmelone) - in kleine Spalten schneiden, zur Seite stellen

500g Lachsfilet - waschen, trocken tupfen, in kleine Würfel schneiden, zur Seite stellen

2 Lauchzwiebeln - putzen, in Ringe schneiden
75g getrocknete Tomaten in Öl - in Streifen schneiden, 1 EL vom Tomatenöl bereit halten

300g breite Bandnudeln garen und in der Zwischenzeit die Soße zubereiten

Tomatenöl in einer Pfanne erhitzen und Lachswürfel von allen Seiten darin anbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen. Herausnehmen und warm stellen.

Lauchzwiebeln und getrocknete Tomaten in die Pfanne geben und dünsten. Mit

300ml Gemüsefond ablöschen und bei kräftiger Hitze ein paar Minuten einkochen lassen.

1 TL milder Dijonsenf +
3 EL Zitronensaft +
1,5 TL Orangenkonfitüre - unterrühren.
Salzen, Pfeffern und anschließend die Lachswürfel wieder zugeben und erwärmen.

Gegarte Nudeln und Melonenspalten vorsichtig mit der Soße mischen. Auf Tellern anrichten und mit
frischem Basilikum servieren.




Anmerkung: Da ich keine Orangenkonfitüre hatte, habe ich etwas (gekauftes) Zwiebelchutney genommen, was wirklich sehr gut geschmeckt hat. Außerdem habe ich mit ein wenig Chili gewürzt. Lecker!


Morgen ist Siebenschläfer - ich will hoffen, dass der Tag nicht komplett verregnet sein wird.
Hier ist es temperaturtechnisch sehr herbstlich und das schmeckt mir gar nicht.

Unsere Sommerferien haben glücklicherweise noch nicht begonnen und daher gebe ich dem Sommer noch ein gaaanz kleines bisschen Zeit endlich auf der Bildfläche zu erscheinen und nicht nur für ein kurzes Gastspiel zu bleiben.

Ich bin ehrlich: Ich find das derzeitige Wetter echt nervig und meine Laune ist dementsprechend :(

Euch einen schönen Tag.

Liebe Grüße,
Claudi  

Kommentare:

  1. Huhu
    Das schaut wirklich lecker aus. Ich muss gestehen ich hab mich bisher noch nicht getraut Melone mit Fisch oder Fleisch zu kombinieren. Deinen Beitrag nehme ich als Inspiration das doch mal zu versuchen
    glG Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, probier's mal aus. Schön, wenn meine Beiträge inspirierend sind :-))

      LG,
      Claudi

      Löschen
  2. Au wei, den Siebenschläfer habe ich im wahrsten Sinne verpennt. Hier war das Wetter gestern jedenfalls sehr bescheiden.

    Melone und Lachs habe ich nie zusammen gegessen. Aber die Nudeln klingen so gut, dass ich sie mir für den kommenden Wochenplan notiert habe (ich gehöre zu den Leuten, die ihre Mahlzeiten Monk-mässig im Voraus planen) und werde dann berichten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaub das war gar nicht so schlimm, dass der Siebenschläfer "verpennt" wurde, denn spät abends hatte ich dann gehört, dass uns 10 Tage geklaut wurden und Siebenschläfer somit erst später ist. Da das Wetter besser werden soll, stehen die Chancen ganz gut für's deutsche Wetter :-)
      Einen Speisenplan schreibe ich übrigens auch schon eeeewig - ich bin also auch "monkisch". Aber was ich gut finde: Seit einigen Wochen poste ich meinen Plan immer auf meiner FB-Seite und inzwischen gibt es tatsächlich Leser/Fans, die freitags darauf warten :-))
      Na, das ist doch was.

      LG und gutes Gelingen bei den Melonennudeln,
      Claudi

      Löschen
    2. Ui, dann nehme ich mir Deinen Speiseplan zukünftig öfter mal genauer unter die Lupe! Die Nudeln gab es übrigens gestern Abend. Ich fand die süsse Melone im Gericht ungewohnt, aber lecker! Das mache ich diesen Sommer bestimmt noch einmal.

      Löschen
    3. Schön, das freut mich :-)))

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien