Donnerstag, 6. Dezember 2012

Hafer-Kokos-Taler

Es schneit! Es schneit!
Kommt alle aus dem Haus!
Die Welt, die Welt
sieht wie gepudert aus ... *träller*sing*
Was dem Herrn Zuckowski so gut gefällt und was ja auch irgendwie zum Winter gehört (ich kann's ja nicht verdrängen), mag ich persönlich so gar nicht. 
Ich bin eher der Sommertyp.  

Winter ist mir unsymphatisch, denn ich mag u.a. diese Wasserpfützen im Flur nicht - Autoscheibenkratzen - Schnee schieben -  Berge von Handschuhen, Schals und Schneeklamotten, die zum  Trocknen auf tausend Bügeln hängen -  frühes Aufstehen, weil der Weg ums Haus geschoben werden muss, damit niemand auf die Nase fällt -  enge Sträßchen, weil links und rechts sich der Schnee zu Wolkenkratzern türmt -  rutschige Straßen -  und die tollen, riesigen und eisigen Klumpen, die mir der Schneepflug immer wieder vor meine frei geschippte Fläche schiebt, kann ich schon mal gar nicht leiden!
Aber mich fragt ja keiner *püh*

Da bleib ich doch lieber in meiner warmen, nach Plätzchen duftenden Küche und stelle euch weiterhin nach und nach vor, was es so in unserer Weihnachtsbäckerei zu naschen gibt :-) 

Heute im Angebot:
Hafer-Kokos-Taler
Lecker und eigentlich schnell gemacht.

Die Hafer-Kokos-Taler gab's hier schon im letzten Jahr und weil sie uns allen so gut geschmeckt haben, hab ich sie in diesem Jahr natürlich wieder gebacken ;-)
Das Rezept stammt aus der Zeitschrift "Mein Lieblingsrezept" und wurde eingereicht von Heidi Hohmann.




Für ca 45 Stück:

100g Haferflocken

75g Kokosflocken
250g Zucker und
125g gesiebtes Mehl - mischen


150g Butter und
2 EL Zuckerrübensirup - in einen Topf geben und schmelzen lassen.
2 EL kochendes Wasser und
1 TL Natron - zugeben und alles zur Mehlmasse geben und verkneten.

Kleine Häufchen auf ein Backblech geben und

im vorgeheizten Ofen bei ca 150° 15-20 Min. backen.

Die abgekühlten Plätzchen mit geschmolzener Schokolade verzieren und nach Wunsch dekorieren.




Euch noch einen schönen Tag und viele liebe Grüße aus dem verschneiten Wittgenstein!
Ich geh dann mal wieder vor die Tür, schieb den Weg frei und mach mich dann auf den Weg zur Arbeit. 

Claudi

Kommentare:

  1. Du ärmste könntest mir fast leidtun, aber eben nur fast. Denn wenn dir der Winter gefallen würde könnt ich nicht hier sitzen und deine Kreationen bewundern und sabbern :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Ich könnte ja auch die ganze Zeit draußen sein und Schlitten fahren oder was man so tut im Winter :-)

      Löschen
  2. Letzte Woche diese Seite entdeckt, am Wochenende die Hafer-Kokos-Taler und die Anisplätzchen gebacken und den Adventslikör verkostet. Tolle Seite, heute geht es weiter!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ella,

      schön! Das freut mich sehr!

      LG,
      Claudi

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien