Montag, 10. Dezember 2012

Engelsaugen


Weihnachtsbäckerei die Xte ... :) 

Ein Standardrezept, was auch wieder zur Kategorie "So einfach aber sooo gut" gehört.

Eigentlich backe ich diese Plätzchen jedes Jahr, letztes Jahr allerdings nicht (und ich frage mich gerade, warum eigentlich nicht?!)





Vor ein paar Tagen hatte ich dieses Rezept in meinem Postfach und musste mit Freude feststellen, dass lecker.de genau das Rezept lecker findet, welches ich schon seit Jahren backe :-)



Engelsaugen

 etwa 20 Stück (ich verdreifache das Rezept fast immer)

120g Mehl +
30g Puderzucker, gesiebt +
2 Eigelb +
75g kalte Butter, in kleinen Stückchen - gut verkneten

In Folie wickeln und etwa 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Walnussgroße Kugeln auf mit Backpapier ausgelegte Bleche geben und in jede Kugel eine tiefe Mulde drücken.

1 Eigelb +
etwas Milch - verrühren und die Kugeln damit bestreichen

8-10 Min backen
Umluft, 175°C


Nach dem Backen abkühlen lassen.
Etwas Gelee (Sorte nach Wunsch) erwärmen und glattrühren. Die Mulden der gebackenen Kekse damit füllen. Komplett auskühlen lassen.






Schnell gemacht und wirklich lecker!

Euch noch einen schönen Tag!

LG,
Claudi

Kommentare:

  1. Ich kenne diese Plätzchen unter Liebesgrübchen und liebe sie. Ohne Liebesgrübchen gibt es kein Weihnachten ;)
    Der Teig wird übrigens auch bei mir verdoppelt bzw mehrmals gebacken.

    VG Maraike

    AntwortenLöschen
  2. Grad nach deinem Rezept gebacken, und was soll ich sagen....superlecker :)
    gut, dass ich direkt verdreifacht habe :)

    AntwortenLöschen
  3. Na das freut mich doch sehr! Vielen Dank für eure Kommentare :-)

    LG,
    Claudi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien