Sonntag, 16. Dezember 2012

Apfel mit Marzipan und Zimt




Aus 1100g Äpfel (sind etwa 5 Stück) das Kerngehäuse entfernen.
100g Marzipanrohmasse +
1 TL Zimt - miteinander vermengen und die Äpfel mit dieser Masse füllen. Die Äpfel in eine Auflaufform stellen und ca 30 Minuten bei 200°C backen.

Abkühlen lassen

Abgekühlte Äpfel in einen Topf geben und
4-5 EL Zitronensaft dazu geben. Anschließend alles mit einem Pürierstab verrühren/zerkleinern.


500g Gelierzucker 2:1 zur Apfelmasse geben und unter Rühren zum Kochen bringen. Ca 4 Minuten sprudelnd kochen lassen und dabei weiterrühren.

Die Masse in heiß ausgespülte Gläser füllen und diese sofort verschließen :-)



 Heute erhaltet ihr von mir ein Rezept aus dem Archiv meiner 

Gestern waren wir eingeladen, den 60. Geburtstag der lieben Ulrike zu feiern. Nachdem wir gut gespeist und zum leckeren Essen 1-2 Gläschen Wein getrunken hatten, folgte das obligatorische Verdauungsschnäpschen .... und neben Rotwein und hin und wieder mal einem Schlückchen Mineralwasser, wurde dieses Schnäpschen unser ständiger Begleiter des gestrigen Abends. 
Die Musik war toll und so haben wir natürlich auch häufig das Tanzbein geschwungen ... und immer wieder Wein und eine Runde Sambucca bestellt.

Und das Ergebnis: Herr Zucker & Salz und meine Wenigkeit fühlen uns heute ein wenig krank. Wir lümmeln auf der Couch und tun rein gar nichts. 
Die Zubereitung des Mittagessens hat das große Tochterkind übernommen ... vielen Dank dafür!
Den Waffelteig für die Weihnachtsfeier vom Handballverein, hat Sohnemann in Eigenregie angerührt und weil er scheinbar meine Vorliebe für Zimt geerbt hat, hat er den Teig gleich noch mit einer guten Prise Zimt verfeinert und ist mit der Schüssel unter'm Arm ohne Murren und Meckern zu Fuß zur Feier gestiefelt, während Mama und Papa weiterhin ihre Leiden pflegten.
Zucker & Salz Nachwuchs Nummer 3 & 4 wurden vom guten Opa nach Hause kutschiert, damit wir das Sofa nicht verlassen brauchten ... und Irgendjemand muss mir jetzt eine riesen Schüssel Obstsalat zusammenschustern, denn mich gelüstet es nach Frischem :-)


Jetzt wisst ihr, warum ihr heute mit einem Archivbeitrag leben müsst ... Frau Zucker & Salz muss sich heute nämlich auskurieren und ihre (Schnaps-)Leiden pflegen *räusper*



Einen wunderschönen 3. Advent wünsche ich euch!

LG,
Claudi

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,

    ich hoffe, Dir ist schon wieder etwas weniger "kränklich" ;).

    Das ist aber toll, wenn das große Tochterkind und auch der Junior schon so eigentständig agieren können! Da warte ich noch eine Weile drauf ... *seufz*

    Das Rezept klingt - wie immer bei Dir - ganz fantanstisch. Ich glaube, ich weiß schon, was damit passiert ... das kommt auf meine Liste ... ;)

    Liebe Grüße
    kathy

    PS Dein Wichtelkind hat Post bekommen :) mei, ist das ein schönes Paket geworden ... da hätte ich mich auch gefreut <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kommen deine auch noch hin ;-)
      Ja, hatte gestern schon gesehen, dass die Wichtelpost angekommen ist. Schön, dass es ihr gefällt :-)))

      Löschen
  2. Ich kugel mich vor lachen...kann garnicht schreiben.... HAHAHAHAHA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist aber nicht nett, Frau Ehrlich *püh*

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien