Samstag, 6. Oktober 2012

Kürbis-Möhren-Suppe und dazu Apfel-Möhren-Ingwer Brötchen




Lecker war's!


So manche Dinge habe ich, obwohl ich gerne koche, noch nie ausprobiert. Dazu gehörte bis heute mittag (leider!!) auch die Kürbissuppe - eigentlich alles was mit Kürbis zu tun hat.

Eine Erfahrung, die ich viiieeel zu spät gemacht habe und ehrlich gesagt frage ich mich, warum Kürbisse in den letzten Jahren rein zu Dekozwecken bei mir zum Einsatz gekommen sind.  Rückblickend betrachtet, war das geradezu sträflich, echt!


Hier also mein Beitrag zum Thema Kürbis .... und weil ich ja noch keine Erfahrungen hatte, habe ich mich strikt an ein Rezept gehalten, welches ich in der Zeitschrift 
LISA Kochen & Backen, September 2012 
gefunden habe. 




Kürbis-Möhren-Suppe 

(4 Personen)

200g Möhren - putzen, schälen, in Stücke schneiden
500g Hokkaido Kürbis - (schälen), entkernen, würfeln 
1 walnussgroßes Stück Ingwer - schälen, fein würfeln
1 Zwiebel - abziehen, fein würfeln

Etwas Butter im Topf erhitzen, Zwiebeln und Ingwer darin andünsten
Möhren- und Kürbisstücke zugeben und mit

1 EL Currypulver bestäuben und kurz andünsten. Mit
900ml Gemüsebrühe ablöschen und bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen.
Pürieren
150g Sahne unterrühren und die Suppe noch einmal aufkochen lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2 EL Creme fraiche glatt rühren.

Die Suppe in Teller oder Schüsselchen füllen
Creme fraiche spiralförmig einrühren, ebenso etwas
Kürbiskernöl.
Mit Kürbiskernen und Paprikapulver bestreuen.



Vom gestrigen Mittagessen hatten ich noch Reis übrig, den ich dazu gereicht habe. 
Wer mochte, konnte sich den Reis also in die Suppe geben (was übrigens gut geschmeckt hat ;-) ) 


Und weil wir zu einer Suppe gerne Brot oder Brötchen essen, hab ich schnell noch ein paar Brötchen gezaubert und zwar:



Apfel-Möhren-Ingwer Brötchen


Ofen auf 180°C Umluft vorheizen
Backblech mit Backpapier auslegen


Einen Teig herstellen aus:

2 Tassen Dinkelmehl (Kaffeepötte, keine normalen Kaffeetassen) +
1x Backpulver +
1 TL Salz +
etwa 0,5 Tassen Haferflocken
1 kleine Scheibe frischen Ingwer - in kleine Stückchen geschnitten
2 Möhren - geschält, geraspelt
1 Apfel - entkernt, geraspelt
2 EL Kürbiskerne
etwa 70g ger. Käse


Aus dem Teig etwa 12 Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

Die Brötchen etwa 25-30 Minuten backen.







Liebe Grüße aus dem verregneten NRW 
und ein schönes Restwochenende,

Claudi
 
 








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien