Sonntag, 21. Oktober 2012

Honig-Zimt-Cupcakes



"Cupcakes könntest du eigentlich auch mal wieder machen", hat man mir gesagt.
Also hab ich mich durch meine Rezeptesammlung gewuselt und mir was Passendes raus gesucht. 
Gefunden habe ich dann diese "Honig-Zimt-Cupcakes", die es mir sowohl optisch als auch durch die Erwähnung von Zimt, gleich angetan hatten.
Die benötigten Zutaten hatte ich alle im Haus, also konnte ich starten.

Das Rezept stammt aus dem Buch "Cupcakes"






Für 12 Stück:
Ofen vorheizen auf 160°C Umluft

100g Honig +
2 Eier +
50g Zucker +
1 TL Zimt - schaumig rühren

200ml Rapsöl - unter Rühren langsam einfließen lassen

200g Mehl +
2 TL Backpulver - mischen, sieben und unter die Masse rühren

Teig in 12 Förmchen füllen und etwa 20-25 Minuten backen




Nach dem Backen kurz in der Form erkalten lassen. Anschließend
auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.


Für die Mascarponecreme:

200g Mascarpone +
50g Honig +
50g Puderzucker, gesiebt  - glatt rühren

In einer weiteren Schüssel 200g Butter schaumig rühren

Die Mascarponemasse dann esslöffelweise unter die Butter rühren.

 Creme in einen Spritzbeutel füllen und die ausgekühlten Cupcakes damit verzieren.
Anschließend mit Zimt bestäuben.





Fazit:

Der Teig ist mir ein kleines bisschen zu trocken, beim nächsten Mal werde ich wohl ein paar Apfelstückchen zugeben. Apfel und Zimt geht ja immer :-)

Die Mascarponecreme ist mir ein bisschen zu süß, beim nächsten Mal werde ich auf jeden Fall weniger Puderzucker nehmen ... obwohl die Creme, zusammen mit dem gebackenen Teig, durchaus noch im Rahmen des (für mich!) Erträglichen liegt - allerdings ist nach einem Cupcake mein Bedarf gestillt.



Euch wünsche ich noch einen schönen Tag :-)

LG,
Claudi

Kommentare:

  1. Mmmmmh die sehen lecker aus und mit Zimt kann ich mich sowieso immer anfreunden ;)
    Aber stimmt .. Mascarpone und Honig allein klingt schon relativ süß - wird der Zucker schnell mal überflüssig.
    Jedenfalls sehr gelungenes Rezept und lecker aussehende Cupcakes :D

    AntwortenLöschen
  2. Mjammm Honig-Cupcakes habe ich bisher noch nicht gebacken, aber die Idee finde ich richtig gut!!
    Ich kann mir vorstellen, dass mir das Frosting auch zu süß ist. Ich ersetze einfach Mascarpone durch Quark, dann ist es auch nicht so fettig ;-)
    LG

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien