Montag, 15. Oktober 2012

Brownie-Apfel-Tarte



Über dieses Rezept bin ich bei lecker.de gestolpert und weil ich ja auf Rezepte von lecker abfahre, wollte ich es auch gleich ausprobieren. Eine geringfügige Änderung musste ich zwar vornehmen, aber ich denke nicht, dass dies dem Geschmack geschadet hat :-)



 Leeeecker ist das Gemisch aus Nüssen, Äpfeln und Schokolade .... boah!



Und so geht's:

Ofen vorheizen auf 150°C Umluft


100g Butter - schmelzen, abkühlen lassen
100g Bitterschokolade - hacken
100g Walnüsse - hacken
Anmerkung: Ich hab gemischte Nüsse genommen, ich hasse  Walnüsse mag Walnüsse nicht so gerne

75g Mehl +
225g brauner Zucker +
50g Kakao +
2 TL Backpulver +
1x Vanillezucker - in einer Schüssel mischen

In einer weiteren Schüssel:

3 Eier - cremig aufschlagen
Die geschmolzene und abgekühlte Butter einlaufen lassen und
die Mehlmischung gut unterrühren
125g Creme fraiche - unterrühren
Anmerkung: Creme fraiche hatte ich leider nicht im Haus, daher habe ich Schmand genommen. Klappt ohne Probleme

Gehackte Schokolade und die 
gehackten Nüsse portionsweise unterheben. 

Teig in eine gefettete Form füllen und glatt streichen.


4 große Äpfel - schälen, vierteln, entkernen und mehrfach einschneiden
Auf dem Teig verteilen

Etwa 25 Minuten backen, die Äpfel dann mit erwärmter Aprikosenmarmelade bestreichen und weitere 20-25 Minuten backen


Anmerkung: Ich bin mit dieser Backzeit nicht hingekommen. Bitte unbedingt eine Stäbchenprobe machen und den Kuchen, sofern nötig, ein paar Minuten länger im Ofen lassen!

Kurz in der Form und dann auf einen Gitter auskühlen lassen.

Mit Puderzucker + Kakaopulver bestreuen



Noch eine Anmerkung ;-)

Leider sind meine Äpfel ziemlich weit nach unten gesunken, eigentlich hätten sie oben liegen bleiben sollen. Hmm .. 

Aber hatte ich schon erwähnt, dass dieser Kuchen sooo lecker ist? :-))









Ich wünsche euch einen schönen Tag und während ihr diesen Post hier lest, werfe ich gerade die letzten Sachen in mein Köfferchen um in Kürze Richtung London abzuheben :-)) 


LG,
Claudi

1 Kommentar:

  1. Ich habe gerade diese Tarte entdeckt und bin gerade restlos begeistert! Schade, dass heute Sonntag ist und ich die Zutaten nicht besorgen kann, sonst würde ich heute eine Tarte backen.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien