Montag, 24. September 2012

Schokoladiger Apfelkuchen mit Nüssen ... der Herbst ist da

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da .... 





... was passt da besser als ein schokoladiger Apfelkuchen mit ziemlich nussigem Beigeschmack ?

Wir lieben diesen Kuchen, denn er ist am 2. und 3. Tag noch genauso saftig wie am 1. Tag (wobei ich ja gestehen muss, dass es hier höchst selten vorkommt, dass am 3. Tag noch ein Stückchen übrig ist. Am 2. Tag ok, aber am 3.? - Das kam erst 1x vor *schmunzel*)

Auf jeden Fall hat uns der Alltag endlich wieder. Die Mandel-OP ist überstanden und auch wenn das kleinste Zucker & Salz Kind noch nicht wieder in den Kiga darf, so kann bzw darf sie nun auch wieder alles essen und trinken - so zB auch ihre geliebten Äpfel! - Eeeendlich!











Schokoladiger Apfelkuchen mit Nüssen 

Das Originalrezept, welches ich ein klein wenig abgwandelt habe, stammt aus dem Eltern-Flohmarkt.

Für eine 26er Form braucht ihr:


4 Eier +
1,5 Tassen Zucker (normale Kaffeetassen, keine Kaffeepötte) +
1,5 Tassen Öl - verrühren

2 Tassen Mehl +
1 TL Natron +
1 TL Backpulver - mischen, unterrühren

1 EL Kakaopulver (kein Kaba) +
eine ordentliche Prise Zimt +
etwas Rum oder Rumaroma - unterrühren

4 Äpfel, geschält, in nicht zu kleine Stückchen geschnitten +
etwa 1 Tasse gehackte Nüsse (Sorten nach Wahl) - unter den Teig heben

Den Teig in die gefettete und bemehlte Form füllen und auf mittlerer Schiene bei 

170°C Umluft, etwa 50-60 Minuten backen.
Stäbchenprobe


Nachdem der Kuchen auf einem Gitter abgekühlt ist, rundherum mit geschmolzener Schokolade bestreichen und mit Walnüssen verzieren.
(Ich habe 2 Tafeln Zartbitterschokolade verwendet ;-) )




Super lecker! Super saftig!








Nachbacken wird wärmstens empfohlen ;-)

Euch noch einen schönen Tag!

LG,
Claudi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien