Montag, 20. August 2012

Schinken-Schmand Stangen mit Käse

Und schon wieder sind ein paar Tage vorbei ...

Bei uns neigen sich die Ferien dem Ende entgegen und in Kürze zieht hier wieder der Alltag ein. Die Kleine geht bereits seit einer Woche wieder in den Kindergarten und ab Mittwoch werden ihr die 3 Großen beim Frühaufstehen Gesellschaft leisten und wieder zur Schule gehen.

Wenn dann hier wieder jeder seinen geregelten Tätigkeiten nach geht, dann schaffe ich auch irgendwie mehr - obwohl ich selbst ja auch arbeiten gehe. Mich verblüfft es immer wieder, wie viel (mehr) Arbeit man hat, wenn alle zu Hause sind und wie wenig man auf die Reihe bekommt. Dabei sollte man eigentlich annehmen, dass man den Haushalt wesentlich schneller geregelt hat, als wenn man alles alleine machen muss.
Während der Ferienzeit sind ja schließlich 3 Pubis im Haus, die durchaus in der Lage sind zu helfen.
Tun sie auch ... aber irgendwie ... naja, ich bin nicht sooo traurig, wenn hier alles wieder läuft wie es laufen soll :-))

So, und nun verrate ich euch das Rezept einer herzhaften Kleinigkeit, welche es vor ein paar Tagen zum Grillen gegeben hat.


Schinken-Schmand Stangen mit Käse






Vor Ewigkeiten bin ich bei Chefkoch über ein Rezept "Nuss-Stangen" gestolpert.
Die Nuss Stangen schmecken hervorragend und ich muss sie ziemlich oft backen - nicht nur für uns, sondern auch für Freunde und deren Feierlichkeiten.

Was in der süßen Variante gut schmeckt, muss doch auch herzhaft munden, oder nicht?

Doch! Super lecker und wirklich nachahmenswert :-)



Für etwa 18-20 Stück braucht ihr:

2x Blätterteig aus dem Kühlregeal
200g Becher Schmand
etwas groben Pfeffer
etwa 100g Schinkenwürfel
n.B. geriebenen Käse


Und so gehts ....

1x Blätterteig ausrollen
Mit Schmand bestreichen und mit Pfeffer würzen
Die Schinkenwürfel darauf verteilen, ebenso ein bisschen geriebenen Käse


 

Die 2. Rolle Blätterteig ausrollen und auf die belegte Blätterteigplatte legen - etwas andrücken,
1x waagerecht teilen und anschließend senkrecht in etwa gleich breite Streifen schneiden. 



Die einzelnen Streifen 1x wie eine Schraube eindrehen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
Die Ränder dabei etwas andrücken



Mit geriebenem Käse bestreuen und dann ab in den vorgeheizten Ofen

Etwa 180°C .... bis sie goldbraun sind :-)







Lecker!

Einen schönen Tag,
Claudi

Kommentare:

  1. Ooooohhh, das schaut wieder lecker aus ...
    die kann man doch bestimmt auch mit wenig bis gar keine Käse machen, oder?
    *Hungerhab*
    :-)

    LG
    kathy

    AntwortenLöschen
  2. Ich freu mich, wenn's gefällt :-)))

    Meine Familie war auch ganz begeistert - sogar Yannick, der eigentlich nicht der größte Blätterteigfan ist.
    Ich denke schon, dass man die Stangen auch ohne Käse machen kann. Aber wir liiieeeben Käse und deshalb darf der bei uns nicht fehlen :-)

    LG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee
    Für solche Leckereien sind meine jugendlichen Mitesser auch immer zu haben.
    Und ich kann dir in allen Punkten nur beipflichten.Bei uns sind die Ferien letzte Woche zu Ende gegangen. Im Moment hindert mich noch etwas das Wetter an meinem Alltag aber diese Tage sind ja abzusehen.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Wird direkt unter Favoriten abgespeichert und auf der nächsten Fete als fingerfood gereicht :-)

    AntwortenLöschen
  5. Schön, das freut mich :-)

    LG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  6. Ui! Mein Rezept von chefkoch.de. Mit dieser Methode bekommt man schneller mehr Stangen :-)
    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
  7. Das Rezept bei Chefkoch stammt von dir? Oder verstehe ich da jetzt was falsch? *grübel*

    Aber ist ja eigentlich egal, schmeckt jedenfalls gut :-))

    LG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab die heute ausprobiert ... die schmecken herrlich, aber die sehen aus ... :( ... ganz anders als Deine. Deine sehen echt klasse aus, aber meine ...
    Die Schleifen sind im Ofen teilweise wieder aufgegangen, andere ließen sich gar nicht gescheit drehen ... also schön ist anders ... werde morgen Bilder machen, die sind ja für den Ausstand einer Kollegen. Hab den Rest dann zu Schnecken verarbeitet :)

    Naja, das wichtigste ist ja, dass sie schmecken, und das tun sie auf jeden Fall :)

    LG
    kathy

    AntwortenLöschen
  9. Beim nächsten Mal klappt's dann besser und es stimmt natürlich: Hauptsache sie schmecken! Und das ist ja das Wichtigste :-))

    LG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  10. Ich schon wieder *lach* ... als Schnecken haben sie noch besser geschmeckt :) denn da habe ich den Käse nur obendrüber gestreut ... total gut :)

    LG
    kathy

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien