Freitag, 6. Juli 2012

Melonen-Radieschen-Salat



Vielleicht sollte ich diesen Blog umbenennen .. zB in "Die Tante, die sich durch sämtliche "Lecker"-Ausgaben kocht und backt".

Dieses Rezept habe ich mir nämlich wieder mal aus einer "Lecker" Zeitschrift gemopst - genauer gesagt, aus der Ausgabe Juli/August 2012.


Melonen-Radieschen-Salat .... ich war nicht ganz überzeugt, aber ich bin ja offen für Neues und ich mag Radieschen ebenso wie Melone. Getrocknete Tomaten stehen auf meiner Hitliste nicht soooo weit oben, aber ich esse sie. Also musste ich das Rezept mal ausprobieren.


Am Dienstag hatte ich ein paar Gäste im Haus und weil ich gerne mal was auf den Tisch bringe, was man nicht auf jeder 2. Feier bekommt, habe ich diesen Salat zubereitet und war schon ganz gespannt.
Nach vielen, vielen Tagen Regen schien hier am Dienstag die Sonne. Es war warm und TROCKEN - wir konnten auf die Terrasse. Oh, war das schön! 
Und bei diesen Temperaturen bot es sich einfach ein, einen erfrischenden Salat mit Melone auf den Tisch zu stellen.

Durchweg positive Äußerungen hat es gehagelt (und was ich ja auch immer witzig finde zu beobachten:  Skeptische Blicke, die Stirn ein wenig in Falten gelegt, eine Miniportion auf der Gabelspitze, die Entspannung im Gesicht, wenn auffällt, dass das Unbekannte ja eigentlich echt gut schmeckt, und wenn dann mit der Gabel ein bisschen gestochert und gerührt wird, nur um herauszufinden, welche Zutaten sich denn da tummeln ... und dann zum guten Schluss die Frage: Wie hast 'n den Salat gemacht?)



Melonen-Radieschen-Salat, Zutaten für etwa 8 Portionen


1 Glas (280ml) getrocknete Tomaten - abtropfen lassen, das Öl auffangen, 4 EL Öl abnehmen. Die Tomaten fein würfeln

Dressing: 
6 EL Balsamico-Essig +
Salz + Pfeffer +
1-2 TL brauner Zucker +
die 4 EL Tomaten-Öl


1 Wassermelone (ca 3k) - Fruchtfleisch von der Schale lösen, entkernen, in Würfelchen schneiden
1 Bund Radieschen - waschen, in feine Streifen schneiden
1 Bund glatte Petersilie - waschen, trocken schütteln, Blättchen hacken

Alles mit dem Dressing vermischen und anrichten :-))






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien