Sonntag, 15. Juli 2012

Himbeer-Quarkkuchen



Unser heutiges Sonntagssüß:

Himbeer-Quarkkuchen
Das Rezept stammt aus der Zeitschrift "Light kochen" - Ausgabe Juli 2012
Bis auf die Tatsache, dass ich dem Kuchen noch eine Handvoll Blaubeeren zugefügt habe, habe ich mich komplett ans Rezept gehalten.



Zitat: Da der Kuchen anstelle von Butter mit Quark hergestellt wird, ist er herrlich frisch und leicht. Himbeeren enthalten viel Vitamin C und eine hohe Konzentration an Antioxidanzien.


Backofen auf 140°C vorheizen
Kastenform mit Halbfettmargarine einfetten.


180g Magerquark +
180g Zucker +
2 EL Vanillezucker +
3 Eier - gut verrühren

180g Mehl +
1x Backpulver +
1 Prise Salz - mischen und vorsichtig unter die Quarkmasse heben.


Den Teig in die gefettete Kastenform füllen und mit 
250g Himbeeren bestreuen

Backzeit ca 80 Minuten
Stäbchenprobe

Kuchen aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Ca 12 Stücke
Pro Stück ca 166 kcal





Fazit: Der Kuchen ist wirklich schnell gemacht und schmeckt auch wirklich lecker. Durch die Beeren ist er natürlich auch sehr erfrischend. Den Teig selbst hätte ich mir ein bisschen lockerer gewünscht, denn er ist doch ziemlich fest.
Dem Geschmack tut das absolut kein Abbruch, aber ich mag Kastenkuchen noch viel lieber, wenn die Konsistenz "sandiger" ist. - Wenn ihr versteht, wie ich das meine :-)



Einen schönen Restsonntag wünsche ich euch!
LG,
Claudi

Kommentare:

  1. Hallo,

    yammi..ich hatte heute kein Abendbrot und nun sehe ich diesen leckeren Kuchen. Wo bekomme ich denn gute Himbeeren her? Gehen auch TK-Himbeeren? LG Mari

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    vom Wochenmarkt? - Ansosnten kann man auch TK Beeren verwenden, hab ich auch getan ;-)))

    LG,
    Claudi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien