Sonntag, 22. Juli 2012

Frühstück ;-)

Auch wenn es jetzt schon ziemlich spät und der Tag so gut wie gelaufen ist, zeige ich euch unser Sonntagsfrühstück.

Der heutige Tag war SONNIG! Wow, wie schön! Was haben wir den Tag genossen. Und wie sehr sich ein kleines Mädchen über Sonnenschein (Oh, Mama sieh mal, die Sonne ist da. Oh wie schön, Mama.) und das Tragen eines Kleidchens freuen kann (ich hab ein Kleid, endlich hab ich ein Kleid. Mama, sieh mal, ich hab ein Kleid. Ich bin sooo hübsch), war mir bis heute morgen gar nicht bewusst ;-)

Mittagessen fiel somit flach - wir mussten raus! Und da wir heute auch noch "Kindertausch" auf dem Plan hatten (Feriengast Anna Lena zurück zur Mama, Sohn Joshua wieder mit nach Hause nehmen),
sollte es nur beim Frühstück bleiben .. aber so ein bisschen anders als sonst, sollte es dann doch sein ... wenn schon die Schweinelendchen ausfallen sollen

Natürlich gab's bei uns auch die üblichen Dinge, wie Wurst, Schinken, Käse, Nutella und Marmelade. 
Brötchen gab's heute ausnahmsweise mal nicht, stattdessen Vollkorntoast.

Es war wirklich lecker und wenn man sich vorher schon überlegt was man auf den Tisch bringen möchte, geht's eigentlich auch wirklich schnell ... es sei denn, man heißt Claudia und überlegt sich während "der Arbeit" erst, was man eigentlich machen möchte - dann dauert's ein bisschen länger und man muss sich erstmal koordinieren *schmunzel*







Frühstückseier mal anders ;-) 
(gefunden bei Pinterest)





Anleitung für 6 Stück, leicht angewandelt

4 Eier +
ca 60 ml Milch +
1/2 TL Salz - verquirlen

1 Scheibe Kochschinken oder Salami - in Würfel
Schnittlauch - in kleine Röllchen

(wenn ihr euch fragt, wo denn auf meinen Fotos bitte der Schnittlauch ist, das kann ich euch sagen: Der steht noch immer in meinem Garten und wächst vor sich hin, denn ich Schaf hab Schnittlauch vergessen )

6 Muffinförmchen einfetten und die verquirlte Eiermasse in die Förmchen füllen.
Schinken und/oder Salami darauf verteilen.

Etwa 20-25 Minuten bei ca 175°C backen.




Joghurt, mit frischen Beeren, verschiedenen Nüssen und etwas Karamellsoße




Das obere Foto stammt aus DIESEM Beitrag - den Nachtisch gab es diese Woche nämlich schon mal :-)

Und so hab ich's gemacht:

Etwa 300g Vollmilchjoghurt/griechischer Joghurt mit
1x Vanillezucker verrühren
nach Belieben frisches Obst darauf verteilen, ebenso
verschiedene Nüsse
Zum Schluss etwas Karamellsoße

Fertig, super frisch, echt lecker!





Quarkröllchen  auf pürierten Früchten  ... erinnerte mich irgendwie an Käse-Sahne-Torte

(darüber bin ich ebenfalls bei Pinterest gestolpert, ich hab das Rezept allerdings ein bisschen abgewandelt)


Für die Pfannkuchen:

150g Mehl +
175 ml Milch +
2 Eier +
1 EL Zucker +
1 Prise Salz - zu einem Teig verrühren und 3-4 Pfannkuchen herstellen

Für die Quarkfüllung:

100g Sahne +
1x Sahnesteif - schlagen

200g Quark +
1x Vanillezucker +
etwas geriebene Zitronenschale - unter die Sahne geben und die Pfannkuchen damit bestreichen, wenn sie etwas abgekühlt sind. Aufrollen und jeden Pfannkuchen in 4 Röllchen schneiden.

Früchte pürieren (ich hab mich für verschiedene Beeren entschieden) und die Quarkröllchen auf dem Fruchtspiegel anrichten. Mit ganzen Früchten garnieren.





Und was das ist, wisst ihr ja sicherlich noch von gestern ;-)

Da ich noch reichlich übrig hatte von diesen leckeren Erdbeer-Schokoladen-Schnecken ,
gab's die heute nochmal zum Frühstück - noch genauso lecker wie gesterrn ;-) 





... und bei Schwesterchen gab's dann lecker Kuchen und später wurde gegrillt. Und das alles bei strahlendem Sonnenschein .... *hach*


LG,
Claudi

Kommentare:

  1. Wuiuiuiui was man alles so entdeckt wenn man was anderes sucht ;) Ich weiß was es am Sonntag gibt, ich bin gespannt ob sie sich über die "Rühreimuffins" freuen :D

    AntwortenLöschen
  2. Die sind echt lecker, gute Wahl :-)))

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien