Sonntag, 6. Mai 2012

Erdbeer-Shortbread mit Schlagsahne

Erdbeer-Shortbread mit Schlagsahne


Mein heutiges Sonntagssüß :-)
 Initiative Sonntagssüß

Martha Stewart - Living ... ich wusste gar nicht, dass man diese Zeitschrift in Deutschland bekommt und war angenehm überrascht, sie im Zeitungsregal liegen zu sehen.
Ich kann nicht wirklich sagen, ein riiieesengroßer Fan dieser Frau zu sein, aber ich muss schon zugeben, dass mir die Dinge, die sie zaubert, sehr gut gefallen. Sie bastelt, kocht, backt, gärtnert und wer weiß, was sie noch so alles tut und andere Menschen damit glücklich macht. 
Auf jeden Fall macht mich dieses Shortbread aus der aktuellen Zeitschrift glücklich und deshalb teile ich es gerne mit euch :-)




Backofen vorheizen - (Elektro: 220°C, Umluft: 200°C)

Arbeitszeit: 50 Minuten
Gesamtzeit: 95 Minuten
Für 8 Stück

Anmerkung: Ich habe mehr als 8 Stück gemacht, denn die Stücke erschienen mir zu groß. Insgesamt habe ich die Mengenangaben komplett beibehalten, die Vierecke aber so geschnitten, dass ich 12 Stück heraus bekommen habe.

500g Mehl +
2,5 TL Backpulver - sieben

75g Butter - in kleinen Stückchen
75g Zucker,
1 TL Salz
225ml Milch
Miteinander verrühren und anschließend das Mehl-/Backpulvergemisch unterkneten.




Den Teig auf einer bemehlten Fläche ca 1cm dick  rechteckig ausrollen und (laut Rezept in  8) Rechtecke oder Quadrate schneiden. 
Mit einem TL Zucker bestreuen. 





Ca 25 Minuten backen
(bei mir haben 20 Minuten ausgereicht)





700g Erdbeeren - waschen, in grobe Stücke schneiden und mit
ca 60g Zucker bestreuen und ca 20 Minuten durchziehen lassen.

500ml Sahne steif schlagen.

Die Shortbreads quer halbieren. Schlagsahne und Erdbeeren auf die Unterseite geben und die Deckel locker auflegen.




Kommentare:

  1. super gelungen und schaut total lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Freut mich, wenn es gefällt :-))

    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. ds sieht meglecker aus

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön! Schmeckt auch sehr gut. Probier's aus, liebe Emma :-))

    LG,
    Claudi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien