Samstag, 26. Mai 2012

Ein toller Mandelkuchen vom Blech



Ich hab mal wieder über den eigenen Tellerrand hinweg geschaut und bin dabei auf ein wirklich schönes Rezept gestoßen.

Das Rezept stammt von HIER ... ich hätte es euch ja gerne direkt verlinkt, aber ich hab das Rezept nicht wieder gefunden. So schlimm ist das aber gar nicht, denn im Gourmet-Büdchen gibt es gaaaanz viele tolle Rezepte, die man sich wirklich mal ansehen sollte. 
Die Liste ist lang, deshalb wünsche ich schon mal viel Spaß beim Lesen :-)

Dieser Mandelkuchen wurde als ziemlich gelingsicher und recht einfach beschrieben, also war es eigentlich klar, dass Claudi das ausprobieren muss - und es stimmt! Inzwischen habe ich den Kuchen schon 2x gebacken und er ist beide Male sehr gut gelungen und wurde bisher nicht nur von meinen Familienmitgliedern, sondern auch von allen anderen "Mitessern" gelobt. 


Für den Teig braucht ihr:

250ml Sahne
220g Zucker
3 Eier
300g Mehl
3/4 Päckchen Backpulver

Alles zu einem glatten Teig verrühren, anschließend auf ein (mit Backpapier ausglegetes) Backblech streichen.

In den vorgeheizten Backofen schieben und zunächst 15 Minuten backen.

180°C 




In der Zwischenzeit den Belag zubereiten, der besteht aus:

100g Butter - in einer Pfanne schmelzen, dann
220g Zucker - zugeben und unter Rühren auflösen lassen.
Danach 
400g gehackte Mandeln +
100g Mandelblättchen - zugeben und karamellisieren lassen.
Ablöschen mit 
200-300ml Sahne - einköcheln lassen




Die Masse anschließend auf den viorgebackenen Boden streichen und weitere 
10 Minuten bei 180°C backen.

Noch warm in Stücke schneiden und nach dem Auskühlen genießen!

Mmmmmhhh :-)





Ich hab mich zum Genießen auf die Terrasse gesetzt. Dazu noch eine schöne Lektüre und der Nachmittag war nach der ganzen Schufterei im Garten, erstmal gerettet :-)



 
 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien