Mittwoch, 23. Mai 2012

Blitzgebäck ... hier mit frischer Mango :-)



Wenn schon die Bezeichnung darauf hindeutet, dass man ratzfatz was Schönes zaubern kann, dann werde ich überaus hellhörig. 
Ich bin ja der Meinung, dass die einfachen Dinge manchmal die besten sind und dass man keine komplizierten Rezepte, mit Zutaten aus aller Herren Länder braucht, um gut zu essen ;-) 

Dieses Blitzgebäck ist super lecker und wirklich schnell zubereitet. Sieht man mal von den 30 Minuten Kühlzeit ab, dauert es vielleicht 10 Minuten, bis man diese kleinen, fruchtigen Gesellen in den Backofen schieben kann. 
Und sowas find ich gut :-)
Neben der Lecker Bakery entwickelt sich die Lisa "Sweet Dreams" langsam aber sicher zu MEINER Backzeitung. 

Auf Seite 65, unten rechts in der Ecke, stolpert man über das Rezept zum Blitzgebäck. 
Meiner bescheidenen Meinung nach, hätte dieses Gebäck ein bisschen mehr Platz verdient *püh*



Der Teig, für ca 20 Stück, besteht aus:
125g Mehl +
30g gemahlene Mandeln +
1 Prise Salz +
1 Prise Zimt (ich mag Zimt, deshalb hab ich eine große Prise genommen ;-) ) +
80g Zucker
Alles vermischen und mit
100g weicher Butter  (ich hab zerlassene Margarine genommen) zu Streuseln verkneten und anschließend für 30 Minuten kalt stellen.

In der Zwischenzeit habe ich 250g frische Mango in kleine Stückchen geschnitten.

Anmerkung: Im Originalrezept sind 250g frische, entsteinte Kirschen angegeben!


Das Obst nach der Kühlzeit unter den Streuselteig heben und anschließend kleine Häufchen auf Backoblaten geben.

15-20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

180°C bzw 160°C bei Umluft



Und jetzt sitze ich hier, hämmere auf die Tastatur meines Laptops ein, schlürfe genüsslich einen Cappu und ratet mal, was ich ganz nebenbei esse ;-)




Kommentare:

  1. Stimmt,meistens ist das Einfache eben doch das Beste :)

    Wird auf jeden Fall nachgebacken

    Liebe Grüße von Pia

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich, dass wir uns da einig sind :-)))
    Viel Erfolg beim Backen!!

    LG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  3. Sieht sehr lecker aus .Mir geht es mit der Sweet Dreams und der lecker Bakery genau wie dir........da hab ich schon einiges nachgbacken.Ich muss aber gestehen diese Leckerchen hab ich irgendwie überlesen......war vollkommen im Tortenrausch.:-))
    LG
    martina

    AntwortenLöschen
  4. Kann auch (leider) leicht passieren, dass man das Rezept übersieht. Die wunderschönen Torten brauchen halt Platz, da bleibt für so ein simples Gebäck nicht viel übrig *püh*

    LG,
    Claudi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien