Sonntag, 29. April 2012

Post aus meiner Küche - mein verschicktes Päckchen

Meine Tauschpartnerin Theresa ist über's WE leider nicht zu Hause, sodass ich nicht mit 100%iger Sicherheit sagen kann, dass mein Päckchen bei ihr angekommen ist. Allerdings wäre es das 1. Mal, dass die Post mich enttäuscht und deshalb gehe ich jetzt einfach mal davon aus, dass Theresa bei ihrer Rückkehr ein schokoladiges Päckchen vorfinden wird.

Ich zeige euch jetzt also einfach mal, was in dem kleinen Päckchen drin war ;-)


Muss ich hier nochmal erwähnen, dass es sich um das megaschöne Projekt 
"Post aus meiner Küche" handelt??

Und sollte ich auch erneut die Wegbeschreibung hinterlassen ?

Ok, dann nochmal langsam und zum Mitschreiben:




  Die Idee

Wie wäre das, wenn man all die kleinen Köstlichkeiten, die in der Küche gezaubert werden, miteinander teilt? Wenn selbstgemachte Pralinen, Karamellriegel, Marmeladen oder Gewürzmischungen hübsch verpackt eine Reise antreten, um Kilometer weiter jemand anders mächtig glücklich zu machen.
Wir finden: Das wäre toll!
Und weil sich Glück verdoppelt, wenn man es teilt, haben wir, das sind Clara, Jeanny und Rike“Post aus meiner Küche” ins Leben gerufen. Eine Idee, die Köstliches teilt und Menschen verbindet.
Das ganze funktioniert so: Alle zwei Monate geben wir hier auf dem “Post aus meiner Küche”-Blog ein kulinarisches Thema bekannt. Jeder, der Lust hat, meldet sich per Mail an und erhält innerhalb von einer Woche einen Tauschpartner. Dann geht’s ab in die Küche: Kocht, backt, rührt, tranchiert, flambiert und verziert was das Zeug hält, macht ein Foto von den Köstlichkeiten und schickt es hübsch verpackt an euren Tauschpartner. Wer Lust hat, postet das Selbstgemachte auf seinem eigenen Blog. Wer keinen Blog hat, schickt uns einfach das Bild und wir veröffentlichen es auf diesem Blog. Damit jeder die Küchenpost bestaunen kann, sammeln wir am Ende alle Bilder bei Pinterest. 
Macht ihr mit? Das würde uns freuen!



Die Heimat der Macher:

Die Fanseite bei Facebook:

Und die tolle Galerie zum aktuellen Thema "Schokoladiges" bei Pinterest:



So, nun dürften alle Unklarheiten beseitigt sein. Meldet euch an zur nächsten Runde und seid einfach mit dabei!




Und ich  kann mich nun getrost der Beschreibung meines Päckchens widmen :-)


Da wäre zunächst einmal leckere 

Erdbeermarmelade mit weißer Schokolade





Für ca 4 bis 5 Gläser à 250ml 
braucht man:

1,5kg frische Erdbeeren
Saft einer halben Zitrone
1kg Gelierzucker 2:1
400g weiße Kuvertüre


Erdbeeren waschen, putzen, halbieren und abtropfen lassen.
Mit Zitronensaft und Zucker vermischen und abgedeckt ca 2 Stunden durchziehen lassen.



Die Kuvertüre in grobe Stücke hacken.


Die Erdbeermasse aufkochen und 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Den entstehenden Schaum mit einer Schöpfkelle abschöpfen.
Den Topf von der Herdplatte nehmen und nach der Gelierprobe die Schokolade unterziehen.




Die Marmelade zügig in heiß ausgespülte Gläser füllen, sofort verschließen und für ca 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Wer lieber dunkle Schokolade mag, nimmt eben dunkle Schokolade ;-)

Anschließend hübsch verpacken/ettikettieren, selbst genießen oder einem netten Menschen schenken :-)

Ich wünsche Gutes Gelingen!











Objekt Nr 2 trägt den Titel
"Schokoladensandkekse mit gehackten Pistazien"



Für etwa 40 Kekse benötigt ihr:

260g Mehl
30g Kakaopulver
250g weiche Butter (in Stückchen)
100g Puderzucker 
(+ evtl. etwas zum Bestäuben der Kekse)
1 großes Eiweiß
2 Prisen Salz
ein paar gehackte Pistazien
etwas geschmolzene Schokolade, zum Eintauchen


Mehl + Kakaopulver zusammen sieben

Butter in eine Schüssel geben und schaumig rühren.
100g Puderzucker darüber sieben. Eiweiß und Salz zufügen und alles zusammen ca 1 Min kräftig aufschlagen.
Mehl/Kakaogemisch zugeben und nur solange unterrühren, bis alles vermischt ist. Die Teigschüssel mit Frischhaltefolie bedecken und für ca 30 Minuten in den Gefrierschrankk stellen, bis er etwas fester geworden ist.

Den Teig nach der Kühlzeit auf ein Stück Backpapier legen, zu einer Rolle formen und ins Backpapier eingewickelt, wieder zurück ins Gefrierfach geben, so lange, bis man die Rolle in Scheiben schneiden kann.

Backofen auf 180°C vorheizen.
Die Teigrolle in ca 1cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca 12-15 Minuten backen.


Nach dem Auskühlen zur Hälfte in geschmolzene Schokolade tunken und mit gehackten Pistazien verzieren. 








Und da alle guten Dinge 3 sind, habe ich noch etwas ins Päckchen gelegt, und zwar:

Schokoladen-Philadelphia-Brotaufstrich



Für 2 kleine Gläser:

200g Schokolade
15g Kokosfett/Palmin
1x Vanillezucker
200g Frischkäse


Die Schokolade, zusammen mit dem Kokosfett schmelzen und etwas abkühlen lassen.

1x Vanillezucker hinzufügen und mit dem Handrührgerät aufschlagen.

200g Doppelrahmfrischkäse löffelweise unter Rühren zufügen.




Der Brotaufstrich muss auf jeden Fall im Kühlschrank aufbewahrt werden. 
Wie lange er tatsächlich haltbar ist, kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen, 
denn älter als 14 Tage wurde er hier noch nie :-) 

Dass der Aufstrich selbstverfreilich nicht nur auf Brot gegessen werden muss und auch echt lecker ist auf Toast oder Brötchen, muss ja nicht erwähnt werden, oder? 












Und dann alles zusammen noch nett verpacken und an einen lieben Menschen schicken




Kommentare:

  1. Eine tolle Aktion ist das, ich habe auch mitgemacht und weiß gar nicht was mehr spass gemacht hat, was süßes zusammenbrauen und liebevoll verpacken oder das Päckchen bekommen und naschen!

    Die Marmelade klingt ja oberlecker, die probiere ich bestimmt mal aus, denn ich koche für mein Leben gern Marmeladen und Co.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katrin,

    lieben Dank für deinen Eintrag ;-)

    Stimmt, alleine beim Raussuchen der Rezepte höre ich mich noch immer sagen: "Boah, das muss ich auf jeden Fall mal ausprobieren" - und so wurde meine Liste immer länger und länger und am Ende konnte ich mich kaum entscheiden, was ich zubereiten und abschicken soll *lach*

    Die Marmelade ist wirklich lecker und ich kann sie nur empfehlen. Meine gesamte Familie mag sie sehr gerne und jeder, der damit von mir beschenkt wurde, hat sie schon gelobt. Nachmachen wird also empfohlen :-)

    Dir noch einen schönen Abend und LG,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  3. Also ich kann nur sagen, das diese leckeren Sachen gaaaaaanz köstlich schmecken..

    Die Marmelade ist der Hit..

    Ja die Claudi kann schon was.. :-) Bin ganz schön stolz auf meine Freundin... grins..
    Also nachbacken und kochen lohnt sich..

    AntwortenLöschen
  4. Ui, wenn das mal nicht die Manu war :-))
    Danke für's Kompliment, Freundin :-)))

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Claudi(a),
    wir teilen ja grade das gleiche Leid.Das unsere Pakete noch nicht angekommen sind.Nun habe ich mal geguckt was du feines versendet hast und musste ein bisschen schmunzeln.Denn ich habe meiner Tauschpartnerin dieselbe Marmelade gekocht und geschickt...

    AntwortenLöschen
  6. Ach Herrjeh, dann sind wir ja in zweierlei Hinsicht Ledensgenossinnen. Welchen Ersatz planst du ? Ich denke, meine Kekse sind hin (vielleicht haben sie ja dem Postboten geschmeckt *grmpf*). Marmelade habe ich noch, Zutaten für den Brotaufstrich sind ebenfalls im Haus und anstelle von den Keksen werde ich wohl ein paar Pralinen machen und dann verschicke ich mit Hermes!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien