Samstag, 7. April 2012

Osternester aus Quarkölteig




Ich bin heute irgendwie in Backlaune, glaub' ich ...

Für morgen zum Frühstück habe ich für jedes Familienmitglied ein Osternest(chen) aus Quarkölteig gebacken.
Das kleine Tochterkind hat mich tatkräftig unterstützt, somit konnte ja eigentlich nichts schief gehen.



Zutaten für den Teig:


125g Quark
80 ml Öl
1 Eiweiß
80ml Milch
etwas abgeriebene Zitronenschale
1x Vanillezucker
80g Zucker
300g Mehl
1x Backpulver

Der Teig ist ziemlich klebrig, deshalb muss bei der Weiterverarbeitung immer wieder etwas Mehl verwendet werden.

Den verkneteten Teig in 6 etwa gleich große Teigstücke teilen.

Jedes Stückchen Teig in 3 gleich große Stücke teilen und aus diesen 3 Stückchen Stränge formen, mit denen man anschließend Zöpfe flechten muss.


 

 
Den Zopf zu einem Kranz formen

Damit die Öffnung in der Mitte erhalten bleibt, stecke ich etwas verknüllte Alufolie in die Mitte, die nach dem Backen problemlos wieder entnommen werden kann. 
 Die Kränze nun noch mit 1 verquirlten Eigelb bestreichen und mit gehackten Mandeln bestreuen.  Anschließend in den vorgeheizten Backofen schieben.

180°C, ca 15-20 Minuten


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien