Montag, 5. März 2012

Whoopie Pies








Sowas von lecker .... ich möchte nicht wissen, wie viele Kalorien in diesen kleinen Teilchen stecken *fingerindieohrensteck*

Das Originalrezept habe ich halbiert und ich muss sagen, dass ich sehr, sehr froh darüber bin, denn zum Testen und ausprobieren reicht eine Menge von 13 Stück absolut aus. Aus dem folgenden Rezept erhaltet ihr also 26 kleine Küchlein :-)

Ofen vorheizen auf 170°C - Umluft

30g zimmerwarme Butter +
30g zimmerwarme Margarine +
100g brauner Zucker - schaumig rühren

1 Ei +
1 TL Vanilleextrakt - zur Buttermasse geben

100g Mehl +
40g Kakao +
1 TL Backpulver +
eine Prise Salz - mischen und abwechselnd mit

120 ml zimmerwarmer Milch unter die Masse rühren.

3 Backbleche mit Backpapier auslegen und pro Küchlein etwa

1 EL Teig auf's Blech geben. 
Maximal 9 Kleckse auf ein Blech, denn die Häufchen laufen auseinander, also unbedingt ein wenig Abstand halten!



Nach dem Backen sind sie etwa so groß wie die Kekse aus der Prinzenrolle (nur als Anhaltspunkt)

8-10 Minuten backen, dann auf einem Gitter abkühlen lassen.


Die Füllung ...da dies meine komplette Eigenkreation ist, hoffe ich natürlich, dass ich den Geschmack Derer, die es ausprobieren möchten, getroffen habe :-)

30g weiche Marzipanrohmasse +
2 EL gemahlene Pistazien +
1,5 EL lauwarmes Wasser =
zu einer geschmeidigen Masse verrühren

250g Mascarpone +
250g Magerquark +
  3-4Tropfen Bittermandel  (jeder hat ja einen anderen Geschmack) 

zur Marzipanmasse geben und mit dem Schneebesen verrühren. 




Durch das Marzipan war mir persönlich die Masse süß genug. Ich brauche es aber auch nicht sooo süß.

Ich hatte die Masse ca 1 Std im Kühlschrank stehen, weil ich aus Zeitgründen nicht sofort weiter arbeiten konnte. Die Konsistenz war aber bereits so, dass man die Füllung sofort hätte weiter verarbeiten können.

In einen Spritzbeutel füllen und die Hälfte der Küchlein damit bespritzen. Die andere Hälfte der Whoopies werden als "Deckel" gebraucht. Die Ränder, wenn nötig ein wenig glatt streichen.


Anmerkung: Da ich die Kombination Mohn und Marzipan auch absolut genial finde, könnte ich mir anstelle von Pistazien auch super gut Mohn vorstellen :-) 

Meine To-Do Liste wird länger und länger und länger .... 



Und dann genießen !



Euch noch einen schönen Tag!

LG,
Claudi

Kommentare:

  1. Wie kann ich die Rezepte eigentlich ausdrucken?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm ... kopieren - in ein Dokument einfügen - ausdrucken.
      Eine andere Möglichkeit kenne ich zZt leider nicht :-(

      LG,
      Claudi

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien