Montag, 12. März 2012

Nudelauflauf

Heute gab's bei uns mal wieder Nudelauflauf. 

Nudelauflauf gehört zu den Gerichten, die jedes Mal anders schmecken, denn ein wirkliches Rezept besitze ich dafür nicht (es existiert gewiss irgendwo eines in den Tiefen meiner Schubladen, aber danach gekocht habe ich wohl noch nie). Ein Grund, warum unser Auflauf nie gleich schmeckt ist wohl, dass ich in der Regel im Vorfeld nicht weiss, was mein Kühlschrank und mein Vorratsregal so her geben - und Aufläufe sind ja geradezu prädestiniert um mal "die Ecken" von Resten zu befreien. 

Die Zutatenliste unseres heutigen Auflaufs beinhaltete:

Hackfleisch
2 Zwiebeln
1 Dose Tomaten
1 Dose Erbsen & Möhren
4 Lauchzwiebeln
1 rote Paprikaschote
geriebener Käse
Pfeffer, Salz, Paprika
Tomatenmark
n.B. Knoblauch
1 TL Brühepulver
200ml Sahne
grüne Nudeln





Während die Nudeln in Salzwasser garen, werden Hackfleisch und Zwiebeln angebraten. Ich würze in der Regel mit Pfeffer, ca 1 TL Brühepulver, Paprika, etwas Thymian und 1 Knoblauchzehe. 
Nachdem ich etwas Tomatenmark unter gerührt habe, schütte ich die Tomaten aus der Dose dazu und lasse alles eine Weile köcheln. Da ich mit Brühepulver gewürzt habe, bin ich mit Salz erstmal vorsichtig, nötigenfalls gebe ich es jetzt, nach dem Abschmecken, dazu.

Die Nudeln können inzwischen abgeschüttet werden und nachdem die Auflaufform ein bisschen eingefettet wurde, kann schon die erste Lage Nudeln eingeschichtet werden.

Nudeln - Soße - Erbsen - Möhren - Paprika - Lauchzwiebeln - etwas geriebener Käse usw 

Zum Schluss werden 200ml Sahne über den Auflauf gegossen.



Dann geht's bei ca 160°C Umluft für ca 45 Minuten ab in den Ofen.
Sollte der Auflauf zu dunkel werden, ist Alufolie eine gute Alternative - aber das weiß ja gewiss eh jeder :-)


Und dann muss man eigentlich nur noch auf die "Mitesser" (lach) warten .... 



Und wer so geschickt ist wie ich, will ein Foto vom fertigen Auflauf machen und lässt die Kamera dabei ins Essen plumpsen ... *kopfpatsch* 

Aber es ist alles im grünen Bereich: Kamera funktioniert noch einwandfrei und das Essen war auch gut :-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien