Montag, 5. Dezember 2016

{Montagsfrühstück bei Frau Zucker & Salz} Quarkbrötchen & Vanillequark mit Granatapfel

Guten Mooorgen,

es ist wieder Montag und somit decke ich euch auch wieder den Frühstückstisch - in der Hoffnung, dass es euch schmeckt und ihr gerne Platz nehmt ;-)

Mitgebracht habe ich euch heute Quarkbrötchen und weil ich nicht gerne Angefangenes im Kühlschrank stehen habe, wurde der restliche Quark mit etwas Milch glattgerührt und verfeinert mit Vanille und Granatapfelkernen.






Quarkbrötchen mit Cranberries
200g Quark
6-7 EL Milch
1 Ei
8 EL neutrales Öl
100g Zucker
1x Vanillezucker
1 Prise Salz
400g Mehl +
1,5 Päckchen Backpulver
unter den Teig rühren bzw kneten
Aus der Teigkugel mit feuchten Händen ca 12 Kugeln formen und mit ausrechend Abstand auf ein bzw zwei Backblech(e) verteilen
Mit ein wenig Milch bestreichen.
Im vorgeheizten Ofen, bei etwa 150°C (Umluft)
ca 20 Minuten backen.
 
 Für den Vanillequark

Ich habe ca 300g Quark verwendet, ihr könnt die Menge aber auch gerne reduzieren
Die Menge an Quark mit ein wenig Milch glattrühren
Das Mark einer Vanilleschote zugeben und
n.B. Granatapfelkerne unterrühren
Auf Zucker habe ich gänzlich verzichtet, weil ich mir lieber etwas Honig über den Quark geträufelt habe - wer es lieber süßer mag, darf gerne etwas Zucker zugeben


Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche. Macht es euch schön!

LG,
Claudi

Montag, 28. November 2016

{Montagsfrühstück bei Frau Zucker & Salz} Schoko-Scones, Brombeer-Curd, Honig-Zimt-Butter

Hallo zusammen,

ich wünsche einen schönen 1. Advent gehabt zu haben ;-)

Schon wieder ist eine Woche vergangen und wie jedes Jahr bin ich in keiner Weise in besinnlicher Weihnachtsstimmung. 
Meine Weihnachtsstimmung habe ich noch immer im Oktober (was jedes Jahr gleich ist) und sobald die Adventszeit beginnt, bin ich eigentlich nur noch genervt, weil in die letzten Tage des Jahres von allen Ecken noch schnell ein Termin gepresst wird. Hier eine Versammlung, da ein Treffen, dort noch schnell ein Abschluss. Nebenbei Geschenke besorgen (ok, da bin ich natürlich auch absolut selbst dran schuld - ich könnte mich ja auch früher darum kümmern *räusper*), Plätzchen backen, dekorieren, basteln ... ach, ihr wisst ja selbst, was man so alles zu tun hat ;-)

Ums ein bisschen kuscheliger, anheimelnder und gemütlicher zu haben, darf in der Weihnachtszeit das Frühstück aber gerne mal etwas üppiger ausfallen und selbstverständlich dürfen Gewürze wie zB Zimt nicht fehlen. Ohne Zimt - ohne mich :-) 



Für die Schoko-Scones

Ofen vorheizen auf 200°C Ober-/Unterhitze

250g Mehl +
0,5 Tütchen Backpulver -> in eine Schüssel sieben

75g Butter -> in kleinen Stückchen zum Mehl geben und alles verkneten bis eine krümelige Masse entsteht.
2 EL brauner Zucker +
etwas Zimt +
ca 60g gehackte Schokolade -> zugeben
Nach und nach etwa 100ml Milch unterkneten, bis ein weicher, zäher Teig entsteht

Die Teigkugel auf Backpapier legen und rund ausrollen, bis der Teig noch ca 2cm dick ist 
Anschließend in 8 Stücke schneiden
Mit ein wenig Milch bestreichen 

Auf mittlerer Schiene 12-15 Minuten backen



In der Zwischenzeit könnt ihr blitzschnell die Honig-Zimt-Butter zubereiten 

100g zimmerwarme Butter +
2 EL Honig +
1 TL brauner Zucker +
ein guter TL Zimt

Alles miteinander verrühren .... feeertig



Brombeer-Curd .... eine feine Sache!
Bis letzten Monat haben wir tatsächlich täglich noch ein paar reife Brombeeren von unserem Strauch ernten können. Wir haben sie fleißg gesammelt und vor ein paar Tagen wurde aus einem Teil der eingefrorenen Beeren schließlich köstlichster Brombeer-Curd
HIER  habe ich vor einiger Zeit bereits ein Rezept für Himbeer-Curd veröffentlicht. Die Himbeeren wurden lediglich durch Brombeeren ersetzt. Unbedingt ausprobieren!






Jetzt bleibt mir eigentlich nur noch, euch eine schöne und gute Woche zu wünschen.

Bis zum nächsten Mal!

LG,
Claudi

Montag, 21. November 2016

{Montagsfrühstück bei Frau Zucker & Salz} Grießbrei & Birnenkompott

Guten Morgen,

es wieder Montag. Eine arbeitsreiche Woche, gespickt mit vielen Terminen liegt vor mir und was passt da besser, als mit etwas Soulfood in die Woche zu starten?!
Je kälter und schmuddeliger es draußen ist, desto lieber nehme ich am Morgen auch mal ein warmes Frühstück zu mir. Und heute darf's mal Grießbrei mit Birnenkompott sein ;-) 







Grießbrei
Für 4 Portionen in gezeigter Größe braucht ihr:
800ml Milch +
1x Vanillezucker +
2 EL Zucker +
1 Prise Salz => in einem Topf zum Kochen bringen. Von der heißen Platte ziehen, wenn's kocht.
80g Weichweizengrieß mit dem Schneebesen einrühren. Nochmals kurz aufkochen lassen, von der Platte nehmen, Deckel auflegen und ein paar Minuten quellen lassen. Ab und an mal umrühren.
1 (sehr frisches) Ei trennen
Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen.
Eigelb +
ca 30g Butter unter den Grießbrei rühren
Eischnee unterheben.
Birnenkompott
500g Birnen => viertelen, entkernen, schälen, in kleine Stücke schneiden und in einen Topf geben
Knapp 250ml Wasser +
1x Vanillezucker +
1 TL Zimt +
50g Zucker => zu den Birnenstückchen geben, zum Kochen bringen und ein paar Minuten köcheln lassen, bis die Birnen bissfest fest. 
Zum Schluss ein wenig Zitronensaft zugeben und etwas abkühlen lassen.
Grießbrei und Birnenkompott in Schälchen füllen und genießen.
Mir persönlich schmeckt Grießbrei übrigens am besten, wenn er noch lauwarm ist ;-) 


Macht's schön gut und lasst es euch schmecken.

LG,
Claudi

Montag, 14. November 2016

{Montagsfrühstück bei Frau Zucker & Salz} Griechischer Joghurt mit Frucht und Nuss

Einen guten (Montag-)Morgen, wünsche ich euch.

Draußen ist es knackig kalt und ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie es sich anfühlt, wenn hier so RICHTIG der Winter eingekehrt ist.
Bis jetzt ist es ja quasi noch harmlos, dennoch friere ich ständig .... ich bin wohl ein Weichei *seufz*

In dicken Socken und mit einer Strickjacke bekleidet, serviere ich euch heute (neben einem riesen großen Becher Cappuccino zum Wachwerden, versteht sich)

Griechischen Joghurt mit Honig, Apfel, Zimt, Nüssen, Rosinen und Cranberries.
Ein halbes Steinofenbrötchen mit Tomate, Mozzarella und Basilikum, lege ich noch oben drauf.
So gestärkt sollte man eigentlich gut durch den Montag kommen, oder? 

Habt ihr mit den Weihnachtsvorbereitungen schon begonnen?
Bei mir ist es wie jedes Jahr - obwohl ich es mir jedes Jahr natürlich gaaanz anders vornehme! - Ich bin mal wieder mit allem auf den letzten Drücker soweit, wetten?! 

Weihnachten kommt aber auch immer so plötzlich und überraschend ..... 

 





Kommt gut durch die neue Woche!

LG,
Claudi


Montag, 7. November 2016

{Montagsfrühstück bei Frau Zucker & Salz} Knusperbrot mit Lachs ....

.... und Tomate Mozzarella Türmchen ;-)

Einen guten (Montag-)Morgen, wünsche ich euch. 

Draußen ist es nass, dunkel und kalt. Es ist Herbst.

Ich denke, dass der Winter bald Einzug hält, zumindest wurde hier etwas Schnee angekündigt und ich gebe es zu: Ich bin absolut kein Wintermensch.

Mir sagt der Sommer sehr viel mehr zu - das geht morgens schon los beim Aufstehen.
Aufstehen klappt bei mir einfach besser, wenn es draußen hell und sonnig und warm ist.
Und Winter ist nunmal das ganze Gegenteil.
 
Tomate und Mozzarella mit frischen Basilikumblättern ist für mich ein kleines Stück Sommer und deshalb steht das heute auch auf meinem Frühstückstisch.
Dazu gibts Knusperbrot, bestrichen mit Frischkäse und belegt mit Käse und Gurke bzw mit Lachs. 
Damit klappt der Start in den Tag auch gut, wenn es draußen trübe, kalt und dunkel ist.



Ich wünsche euch eine gute Woche.

Psst ... ich gehe gleich Flüge buchen - der nächste Sommer(urlaub) kommt ja ganz bestimmt ;-)
Habt ihr euch schon Gedanken gemacht, wo ihr den nächsten Urlaub verbringen werdet?

LG,
Claudi

Montag, 31. Oktober 2016

{Montagsfrühstück bei Frau Zucker & Salz} Himbeer-Banane-Smoothie mit Schokolade

Einen guten (Montag-)Morgen, wünsche ich euch.

Heute ist Halloween. Wie verbreitet ist der Brauch denn bei euch? Lauft ihr mit euren Kindern auch durch die Straßen und fragt nach Süßkram?
Meine 3 Großen machen das natürlich schon länger nicht mehr
 (wenn überhaupt Halloween, dann nur Parties ;-) ). 
Die Kleine ist im letzten Jahr, zusammen mit Freundinnen und natürlich mit uns dazugehörigen Mamas, zum ersten Mal unterwegs gewesen und hat als Hexe verkleidet wirklich einiges abgesahnt. Am Ende war ich ziemlich überrascht, dass so viele Leute auf die spooky verkleideten Kids eingerichtet waren und die Schüsseln mit Süßigkeiten direkt neben der Haustür stehen hatten. 
Der Halloween Trend ist nun also auch endgültig hier in unserer Provinz angekommen.

Bis es heute Abend aber soweit ist, starten wir erstmal mit einem guten Frühstück in den Montag.

Mitgebracht habe ich euch heute einen Smoothie. Es gibt

Himbeer-Banane-Smoothie mit Schokolade





So gehts: 

150g griechischer Joghurt
+ 1,5 Bananen 
+ eine gute Handvoll (TK)Himbeeren 
+ 2 EL blütenzarte Haferflocken 
+ Honig, wenn gewünscht und nach Geschmack. 
Alles in einen Standmixer geben und Mandel-, oder Butter- oder Kuhmilch zugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. 
Die Hälfte der Masse in ein Glas (bzw Flasche) gießen. 
Zur verbleibenden Hälfte etwa 1 EL Kakao (nicht Kaba) geben, nochmals kurz mixen und anschließend ebenfalls ins Glas/Flasche gießen.

Ich denke, dass man auf diese Weise recht gut in die neue Woche starten kann, oder?
(Wir haben übrigens eine kurze Woche, denn der 01.11. ist in NRW Feiertag und den  heutigen Tag nutzen natürlich Viele als Brückentag ;-) )

LG,
Claudi 


Sonntag, 23. Oktober 2016

{Montagsfrühstück bei Frau Zucker & Salz} Bagel

Guten (Montag-)Morgen, wünsche ich.
Heute startet der Alltag wieder. Wir schicken das jüngste Kind zur Schule, die drei Großen an ihren Ausbildungsplatz und gehen dann selbst zur Arbeit.

Für mich ist dieser Beitrag heute übrigens eine Premiere, denn zum ersten Mal stelle ich einen Blogpost via Handy ein. Unser Internet hat uns heute morgen, zusammen mit dem Telefon verlassen *püh und wir warten nun darauf, dass unser Anbieter alles wieder auf die Reihe bekommt.
Bis es soweit ist, genießen wir in aller Ruhe einen Bagel. Und wie ich halt so bin, habe ich es mir wieder recht einfach gemacht, indem ich fertige Bagels gekauft habe, die einfach nur im Toaster getoastet wurden. Anschließend können sie nach Lust und Laune belegt werden.
Habt ihr eure Bagels auch schon mal mit Obst belegt? Kann ich euch wärmstens empfehlen. Für die herzhafte Variante bestreiche ich die Bagelhälften mit Kräuterfrischkäse - für die Obstvariante nehme ich entweder Frischkäse oder auch gerne mal Quark. Danach sind der Phantasie  eigentlich keine Grenzen gesetzt was den Belag betrifft.
Schaut euch die Fotos an und entscheidet euch spontan.
Liebe Grüße und kommt gut in die neue Woche!

Claudi


Montag, 17. Oktober 2016

{Montagsfrühstück bei Frau Zucker & Salz} Steinofenbrötchen mit Bacon & Ei

Einen guten (Montag-)Morgen wünsche ich euch.

Heute wird's herzhaft.

Es gibt Steinofenbrötchen mit Rucola, Käse, Ei und Bacon 


Ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber ich habe ziemlich häufig Aufbackbrötchen im Haus. Auch ich habe nicht immer Lust zu backen und da meine Kinder zwar Brot essen, es aber nicht jeden Tag in ihrer Brotdose haben möchten, sind diese Aufbackbrötchen auch mal eine recht gute und schnelle Alternative für uns.

Mein Steinofenbrötchen habe ich heute ziemlich herzhaft belegt.

Nach dem Backen zunächst etwas abkühlen lassen, dann dünn mit (Kräuter-)Frischkäse bestreichen und mit etwas Rucola belegen. Inzwischen könnt ihr schon die Pfanne erhitzen und etwas Fett zum Schmelzen bringen. Zwei Scheiben Bacon knusprig braten und anschließend auf etwas Küchenrolle legen. Ein Spiegelei zubereiten, währenddessen das Brötchen mit Käse (Sorte nach Wunsch) belegen und eine Gewürzgurke in dünne Scheiben schneiden.

Spiegelei, Bacon und Gurke auf's Brötchen packen und dann nur noch genießen ;-)

Kommt gut in die neue Woche!

LG,
Claudi 


Montag, 10. Oktober 2016

{Montagsfrühstück bei Frau Zucker & Salz} Pancakes mit karamellisierten Äpfeln

Einen guten (Montag-)Morgen, wünsche ich euch.

Herbstferien

Heute ist der erste Ferientag für uns und da frühstückt man ja gerne auch mal etwas später und gönnt sich Dinge, die man sich unter der Woche nicht unbedingt zubereitet, wenn man um 6 Uhr aus den Federn muss.

Deshalb gibt's heute 

Pancakes mit karamelisierten Apfelschnitzchen 





Für den Teig:

4 Eier +
2 EL Zucker -> mit dem Mixer cremig aufschlagen
370 ml Buttermilch +
50g zerlassene Butter -> nach und nach unterrühren
225g Mehl +
1 TL Backpulver -> mischen und portionsweise unterrühren.

Den Teig ca 15 Minuten ruhen lassen.

Etwas Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen,
 pro Pancake ca 2 EL Teig in eine Pfanne geben und von jeder Seite goldbraun braten. Zum Warmhalten bei ca 50°C in den Backofen stellen.

Für die Äpfel

3 Äpfel (ich hatte Breaburn) vierteln, Kerngehäuse entfernen, schälen und in dünne Spalten schneiden
Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und die Apfelspalten ein paar Minuten darin garen.
Mit 4-5 EL braunem Zucker bestreuen und die Apfelspalten unter Rühren bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen, bis der Zucker goldbraun ist.

Wer mag, gibt einen EL Joghurt auf die Pancakes, bevor er die Apfelschnitzchen darüber verteilt ..... und Zimt, Zimt darf hier auch auf gar keinen Fall fehlen!  





Lecker!

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche und allen die Ferien haben, natürlich schöne Ferien und gegebenenfalls einen schönen Urlaub ;-)

LG,
Claudi


Montag, 3. Oktober 2016

{Montagsfrühstück bei Frau Zucker & Salz} Heute mal etwas üppiger

 Einen wunder schönen guten (Montag-)Morgen, wünsche ich euch.
Natürlich gibt es auch heute wieder ein Montagsfrühstück bei mir und weil Feiertag ist, habe ich mir gedacht, dass es auch ruhig mal etwas üppiger ausfallen darf, oder?

Mitgebracht habe ich euch diese leckeren, im Toast gebackenen Eier aus der Muffinform - natürlich mit Bacon. 

Schnell gemacht sind sie natürlich auch, is' ja klar, oder ?! ;-)

Muffinform buttern, Sandwichtoast mit der Rolle platt rollen, Rinde abschneiden, Toast in die Formen legen. Bacon auf den Toast legen und ein Ei rein schlagen. 

15-17 Minuten bei 175 Grad Umluft backen



Und dazu gibt's:

frisch gepressten O-Saft
Joghurt mit Müsli und Früchten
und frisch gebackenes Quarkbrot 

Das Rezept für das Brot habe ich euch HIER
bereits vorgestellt




Ich wünsche euch einen schönen Tag!
Genießt die zusätzliche Freizeit und lasst es euch bei einem ausgedehnten, gemeinsamen Frühstück mit euren Lieben gut gehen.

LG,
Claudi
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien