Sonntag, 28. August 2016

American Cheesecake mit Sahne-Beeren-Topping

Guten Tag.
Ich wünsche einen schönen und sonnigen Sonntag.
Wir sind gleich bei Freunden eingeladen zum Grillen (und Schwimmen). Was habt ihr heute so vor?

Mitgebracht habe ich euch jedenfalls auch eine Kleinigkeit, nämlich einen American Cheesecake mit vielen, vielen Beeren. 


American Cheesecake mit Sahne-Beeren-Topping



Und so hab ich's gemacht:

Ofen vorheizen auf 150°C, Umluft

26er Form vorbereiten: Den Boden mit Backpapier belegen, den Rand einfetten 

Boden:

250g Butterkekse -> in einen Gefriebeutel geben und  mit dem Nudelholz zerkleinern/zerbröseln
100g Butter -> schmelzen

Butter und Kekskrümel mischen. Die Masse als Boden in der Kuchenform verteilen. Andrücken. Bis zur Weiterverarbeitung kalt stellen im Kühlschrank.


Füllung:

800g Doppelrahmfrischkäse +
500g Quark +
5 EL Honig -> glatt rühren
Das Mark von 1 Vanilleschote zugeben
4 Eier einzeln unterrühren
Die Masse nochmals abschmecken und wenn gewünscht nachsüßen mit Zucker und/oder Honig

Die Form aus dem Kühlschrank holen und die Masse hinein gießen.

Ca 60-70 Minuten backen (Stäbchenprobe)
Im ausgeschalteten Ofen bei leicht geöffneter Tür ca 1 Stunde abkühlen lassen, danach mindestens für 4 Stunden kalt stellen.

Das Topping:

250ml Sahne +
1x Vanillezucker +
1x Sahnesteif -> schlagen

Den ausgekühlten Kuchen mit etwas
Erdbeermarmelade bestreichen, anschließend die geschlagene Sahne darauf verteilen und mit ca
400g verschiedenen Beeren belegen.








Genießt den Tag und macht es euch schön!

Bis demnächst!

LG,
Claudi 



Montag, 22. August 2016

{Montagsfrühstück bei Frau Zucker & Salz} Joghurt, Obst, Hafer Crisps & Schokolade

Guten (Montag-)Morgen

Heute habe ich euch wieder was Leckeres zum Montagsfrühstück mitgebracht.

Es gibt griechischen Joghurt mit etwas Honig, Erdbeeren, Banane, Schokolade und Hafer Crisps

*yummy*


Die Zubereitung erklärt sich eigentlich von selbst, wenn man das Foto betrachtet.
Zunächst Joghurt in ein Schüsselchen geben und Honig nach Belieben darüber laufen lassen.
Die Erdbeeren und die Banane in Scheiben schneiden und nach eigenen Wünschen und Vorstellungen verteilen. Zum Schluss geraspelte Schokolade (wenn gewünscht) und ein paar Hafer Crisps 
zB von Kölln darüber streuen.






Guten Appetit!

LG,
Claudi

Montag, 15. August 2016

{Montagsfrühstück bei Frau Zucker & Salz} Quarkbrötchen

Guten (Montag-)Morgen

Ab heute lade ich euch montags zum Frühstück ein ;-)

Wer mich bei Instagram verfolgt, der hat ja vielleicht schon mitbekommen,
dass ich bekennender Frühstücksmuffel seit geraumer Zeit tatsächlich mit etwas Essbarem in den Tag starte. Früher genügte mir ein Cappuccino und im Laufe des Tages habe ich dann häufiger festgestellt, dass ich ziemlich hungrig bin und deshalb wurde hier genascht und dort genascht. 
Wirklich gefrühstückt wird bei uns eigentlich nur am Wochenende, wenn alle zu Hause sind. Ansonsten schläft hier unter der Woche jedes Familienmitglied so lange es kann, bis es zur Arbeit bzw zur Schule muss. Für ein (gemeinsames) Frühstück nimmt sich hier niemand die Zeit, jeder packt seine (von mir vorbereitete) Brotdose ein, nimmt sich was auf die Hand und verlässt das Haus. 
Ende.
Ich bin die letzte Person die das Haus verlassen muss und deshalb habe ich auch ein bisschen mehr Zeit als alle anderen *ätsch*
Aus diesem Grund frühstücke ich neuerdings in aller Ruhe ;-)

Klar gibts nicht 365x im Jahr was Anderes, häufig wiederholt sich mein Frühstück auch, aber eines haben alle Mahlzeiten gemeinsam: Sie sind lecker und man hat sie recht schnell zubereitet. 

Heute lade ich euch ein auf Quarkbrötchen

Den Teig bereite ich meist am Abend vor, sodass ich am nächsten Morgen nur noch Kugeln formen muss, die dann für 20 Minuten in den Ofen wandern. 

Da ich bereits um 6 Uhr aus den Federn krieche um die Brotdosen für 5 Leute zu bestücken, sind die Brötchen fertig gebacken, wenn der Erste um 7 Uhr gehen muss. Das "Auf die Hand Frühstück" ist somit für jedes Familienmitglied gesichert und ich hab danach alle Zeit der Welt für mein Frühstück und mich ;-)



Quarkbrötchen
Ofen vorheizen auf 180°C, Ober-/Unterhitze
500g  Mehl
1x Backpulver
1 Prise Salz
200g Quark
6 EL Milch
8 EL Öl
1 Ei
n.B. Schokoladenstückchen
Aus den Zutaten einen Teig herstellen und gut durchkneten.
Etwa 15 Kugeln formen und diese auf ein Backblech legen (bitte Backpapier verwenden)
Die Brötchen etwa 20 Minuten goldgelb backen

Guten Appetit!
LG,
Claudi 

Donnerstag, 11. August 2016

Veggie: Burger im Italo & Greek Style

Hallo zusammen,

wie ihr vielleicht wisst, ernähre ich mich nicht vegetarisch, aber ich bin veggie-Gerichten gegenüber nicht abgeneigt und ab und an bastel ich mir auch gerne mal was zusammen.
So geschehen auch bei diesem Burger. 
Eigentlich hätte ich mit meinem Rezept gerne einen Reisegutschein nach Italien (oder Griechenland) gewonnen, ich geb's zu, aber man muss auch gönnen können und deshalb habe ich mich sehr mit der Siegerin des Hilcona Gewinnspiels gefreut, die nach Thailand reisen wird.

Nun aber zu meinem Burger:





Rucola waschen
Mozzarella und Tomaten in Scheiben schneiden
Ciabattabrötchen fertig backen (in meinem Fall sind das gekaufte Brötchen, aber man kann sie natürlich auch liebend gerne selbst backen ;-) )



Für die Patties:

125g Haferflocken   zB von Kölln +
125ml Milch +
1 Ei +
 1 rote Zwiebel (gewürfelt) +
100g ger. Mozzarella +
 1 Handvoll Mozzarella Stückchen +
4-5 Cocktailtomaten in Stückchen +
1 Knoblauchzehe (gepresst) +
1 Handvoll frische Basilikum Blätter (etwas zerrupft) +
Pfeffer, Salz, Thymian, Majoran +
1-2 TL Pesto Calabrese Peperoni (z.B. von Barilla)

. Soviel Semmelbrösel zugeben, dass sich die Masse formen lässt. 
Die 4-5 Patties von beiden Seiten panieren und bei mittlerer Hitze braten.


Die fertigen Brötchen aufschneiden, mit Pesto bestreichen und mit Ruccola belegen.
Patty auflegen und darauf Tomaten- und Mozzarellascheiben legen ebenso die frischen Basilikumblätter.
Auf Wunsch noch etwas cremigen Balsamico zugeben.
Genießen!




 Und wenn man ein paar Zutaten austauscht und sich Pitataschen kauft, geht das Ganze auch ruckzuck auf griechisch ;-)



125g Haferflocken  zB von Kölln +
125ml Milch +
1 Ei +
 1 rote Zwiebel (gewürfelt) +
100g zerbröselter Fetakäse +
 1 Handvoll Feta Stückchen +
1-2 Cocktailtomaten in Stückchen +
3-4 schwarze Oliven in Stückchen +
1 Knoblauchzehe (gepresst) +
1 Handvoll frische Petersilie (etwas zerrupft) +
Pfeffer, Salz, Gyrosgewürz +
1-2 TL Feta Creme
. Soviel Semmelbrösel zugeben, dass sich die Masse formen lässt. 
Die 4-5 Patties von beiden Seiten panieren und bei mittlerer Hitze braten.
Pitataschen aufschneiden
Mit Tsaziki bestreichen,
mit Eisbergsalat belegen
Patty zugeben, mit  Feta, Olivenscheiben, Peperonischeiben und Tomatenstückchen belegen





Guten Appetit ;-)

Bis demnächst!

LG,
Claudi 

Dienstag, 9. August 2016

#Kölln Pfannenmüsli

Man kommt aus dem Urlaub nach Hause, sieht das trübe Wetter und möchte am liebsten gleich wieder in den Flieger zurück rennen, kennt ihr das?

Ich jedenfalls kenne dieses Gefühl nur zu gut, denn es hat mich erst kürzlich befallen.
Umso erfreuter war ich, dass der Postbote während unserer Abwesenheit ein Paket von Kölln geliefert hatte, welches meine Stimmung gleich wieder aufhellte und den Groll gegen das deutsche Sommerwetter ein wenig abklingen ließ.

Ok, ich gebe zu, dass ich mich beim Blick auf die Pfanne gefragt habe, was es wohl damit auf sich haben könnte und dass ich die Haferflocken ja schlecht braten könnte, oder?!

Und ob das geht! Pfannenmüsli ist sowas von lecker und schnell gemacht, dass ich es inzwischen schon mehrfach zubereitet habe. Gerne esse ich es in Verbindung mit Joghurt und frischem Obst, aber  auch als Knabberei zwischendurch ist es herrlich geeignet.
In den letzten Tagen kam es recht häufig vor, dass ich im Laufe des Tages immer mal wieder ein kleines Schälchen vom vorbereiteten Pfannenmüsli genascht habe ;-)








Um ganz ehrlich zu sein, roch es schon bei der Zubereitung so gut, dass ich mich nicht zurück halten konnte und mir glatt die Finger verbrannt habe, weil ich mir aus der Pfanne schon was mopsen musste. Macht das also nicht nach und versucht euch zu zügeln bis es abgekühlt ist *räusper*

Und so hab' ich's gemacht:

Etwas Kokosöl in einer beschichteten Pfanne zerlassen
Danach 2 EL Honig zugeben und schmelzen lassen
Anschließend
4 EL kernige Multikorn Flocken +
1 EL Mandeln +
1 EL Haselnüsse +
1 EL Cashews zugeben
Bei mittlerer Hitze von allen Seiten rösten
Zimt nach Geschmack zugeben
Immer wieder rühren, damit das Pfannenmüsli nicht zu braun wird
Als der gewünschte Bräunungsgrad erreicht war, habe ich die Hitze komplett weggenommen und eine Handvoll getrocknete Cranberries zugegeben und die Pfanne noch einen Moment auf der noch heißen Herdplatte gelassen.
Danach das Müsli auf Backpapier geben, etwas ausbreiten und vollständig auskühlen lassen.
Wer (wie ich) Schokolade mag, kann diese nun in gehackter Form zugeben.
Danach in geeignete Gefäße füllen und aufbewahren.




Zusammen mit Joghurt und frischen Früchten ein traumhaft gutes Frühstück!

Und natürlich ist es auch zum Mitnehmen super geeignet ;-)





Na, Lust auf Pfannenmüsli? 

Mein Mann schwärmt übrigens sehr für die Walnuss-Variante. Ich persönlich habe eine große Abneigung gegen Walnüsse, aber extra für Herrn Zucker & Salz habe ich natürlich Pfannenmüsli nur mit Walnüssen zubereitet, klar oder ?! ;-)

Bis demnächst!

LG,
Claudi 


* Die Produkte wurden mir freundlicherweise von Kölln zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde davon jedoch in keiner Weise beeinflusst! *




Samstag, 6. August 2016

#SüsseZaubereiensagtJA ~ Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit !! ~


Liebe gibt nichts als sich selbst und nimmt nichts als sich selbst.
Liebe besitzt nicht, noch lässt sie sich besitzen;
denn die Liebe genügt der Liebe.

(Khalil Gibran)

 


Liebe Moni,
Lieber Herr F.

auf diesem Wege schicken wir euch viele Grüße und gratulieren ganz herzlich zur Hochzeit!
Für den gemeinsamen Lebensweg wünschen wir euch alles erdenklich Gute,
viel Glück, Gesundheit  und Zufriedenheit.

Habt heute einen wunderschönen Tag, feiert ausgelassen im Kreise lieber Menschen und lasst euch reich beschenken. 

Claudia & Volkmar  



Für den (virtuellen) Candytable bei eurer Gartyparty haben wir fliederfarbige Donuts im Gepäck, die sich hoffentlich sowohl geschmacklich als auch farblich einfügen ;-)


































Alles, alles Liebe

Claudi


Montag, 18. April 2016

Kirsch-Cookies

Hallo zusammen,

nach längerer Zeit endlich mal wieder ein Blogbeitrag von mir. 




Mitgebracht habe ich euch super leckere Cookies.
Bei der Zubereitung habe ich zwei Produkte aus der aktuellen Degustabox
verwendet: Die Kischen von Seeberger und das vegane Streichfett von Becel

Um ca 30 leckere Cookies zu erhalten,  braucht ihr folgendes:

2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche,
vorgeheizter Ofen (Umluft) 160°C

125g weiche Butter (hier: Becel, vegan) +
200g brauner Zucker => schaumig rühren
2 Eier zugeben => gut verrühren

Nacheinander 
125g Softkirschen (hier: Seeberger) +
50g gehackte (Wal-)Nüsse +
350g Mehl, gemischt mit 
1 TL Backpulver + 
0,5 TL Zimt +
1 Msp. Kardamom zugeben 

Den Teig in Folie wickeln und ca 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

Anschließend zu Kugeln formen, auf die beiden Bleche verteilen und etwas flach drücken.

Für ca 15 Minuten backen.

Nach dem Backen auskühlen lassen

Etwas Puderzucker und Zimt vermischen, die Cookies damit bestreuen





Bis demnächst!

LG,
Claudi 



Dienstag, 15. März 2016

Kinder in der Küche: Brühe mit selbstgemachten Hasennudeln

Hallo zusammen,

heute gibt's den letzten Kinder in der Küche Beitrag vor den Osterferien.



Ich hatte es mir sooo schön vorgestellt:

Selbstgemachte Nudeln in Hasenform - in einer Gemüsebrühe schwimmend und mit frischem Schnittlauch "dekoriert" ....

Und wie war's wirklich?

Ich bin voller Tatendrang zur Arbeit marschiert, ging all meinen Aufgaben nach bevor die Kinder zur Betreuung kommen und stelle ein paar Minuten vor deren Eintreffen in der Schulküche fest: Mist! Kamera vergessen, aber was noch viel schlimmer ist: Ich hab das Rezept zu Hause liegen lassen *wäääääh*

Also hab ich auf die Schnelle via Handy ein Rezept für Nudelteig gesucht. Ich hab auch eins gefunden, aber meine Güte war der Teig bröselig.
Mit Ach und Krach haben wir es geschafft, dass wenigstens EIN Hase für jedes Kind in der Suppe gelandet ist.

Das hier gezeigte Foto ist also absolute Augenwischerei, nur dass ihr's wisst ;-)

Nachdem ich mit dem Handy ein Foto gemacht hatte, habe ich zwei der Hasen wieder aus der Suppe gefischt und ihren tatsächlichen Besitzern zugeführt.

Geplant war eigentlich dieses Teigrezept:

Hasennudeln

170g Mehl => in eine Schüssel sieben
20g weiche Butter +
1 Prise Salz +
2 Eier => zum Mehl geben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig auf etwas Mehl recht dünn ausrollen und anschließend mit Plätzchenausstechern in der gewünschten Form ausstechen.

Die Nudeln in kochende Brühe geben und ca 15 Minuten garen.










So, jetzt wünsche ich euch noch eine schöne Restwoche, schöne Ferien und natürlich ein schönes Osterfest!

Bis nach den Ferien ;-)

LG,
Claudi


Sonntag, 13. März 2016

Pfannkuchentorte

Hallo :-)

Bereits letztes Wochenende hatte ich eine Pfannkuchentorte geplant. Aber wie das manchmal so ist, ist es nicht dazu gekommen
weil ich keine Lust hatte was zu machen.

An diesem Wochenende hab ich aber meine neue Tortenplatte endlich eingeweiht und deshalb kann ich euch jetzt ein paar schöne Fotos und ein Rezept präsentieren.







Pfannkuchentorte

5 goldgelbe Pfannkuchen mit einem ca Durchmesser von 16-18cm backen

Für den Teig:
 
3 EL Margarine, hier Sanella => schmelzen, abkühlen lassen

250g Mehl +
1 TL Backpulver +
40g Zucker => mischen 

3 Eier (Gr. M) +
200ml Buttermilch +
die geschmolzene Margarine => zugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Die 5 gebackenen Pfannkuchen vollständig auskühlen lassen

1 Dose Pfirsiche abtropfen lassen (Saft anderweitig verwenden, da er nicht mehr benötigt wird)
 

Für die Creme

250ml Sahne +
1x Sahnesteif => steif schlagen, kalt stellen

400g Quark +
90g Zucker +
Saft und abgeriebene Schale einer Bio-Limette => glatt rühren 
 die geschlagene Sahne unterheben

Pfirsiche in Spalten schneiden

Die Pfannkuchen mit Creme und Pfirsichspalten belegen und übereinander stapeln

Da ich finde, dass Himbeeren farblich hervorragend zu Pfirsichen passen, habe ich noch ein paar TK Himbeeren püriert und auf der fertigen Torte verteilt. 

Bis zum Verzehr kalt stellen.










Lecker!

Bis zum nächsten Mal.

LG,
Claudi






Mittwoch, 24. Februar 2016

Nutellakuchen .... aus dem Kühlschrank

Sowas von cremig ..... schokoladig .... nussig ..... lecker ... so wow

... und so furchtbar schnell gemacht :-)

Gesehen habe ich das Rezept kürzlich als Video, aber weil ich gerade nix zum Schreiben hatte, habe ich mir lediglich die Zutaten gemerkt, nicht aber die Mengenangaben. Und wieder gefunden habe ich das Filmchen dann auch nicht mehr. Ich bin halt ne kleine Schusseltante.

So wie ich's dann gemacht habe (inzwischen schon 2x) hat's aber funktioniert und deshalb gibt's meine Anleitung nun hier für euch.




Nutellakuchen ohne backen

Für eine 26er Form braucht ihr

200g Butterkekse - in einen Gefrierbeutel geben, mit einem Nudelholz zu feinen Bröseln verarbeiten und anschließend in eine Schüssel geben

100g Butter +
30g Nutella => schmelzen, zu den Bröseln geben und alles gut vermischen

Die Masse in eine gefettete Form geben und andrücken. Dabei auch einen kleinen Rand ziehen

600g Frischkäse +
370g Nutella => verrühren 

Die Masse auf dem Kuchenboden verteilen und glatt streichen

Das wars schon. 

Ich hab den Kuchen über Nacht kalt gestellt, weil ich ihn erst am nächsten Tag benötigte. Drei bis vier Stunden im Kühlschrank könnten aber ausreichend sein, denke ich ;-)






So - und jetzt notiert euch die wenigen Zutaten und macht diesen Kuchen ;-)

LG,
Claudi
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Noch mehr Leckereien